SPD Wesel
Innenstadt und Einzelhandel stärken – neue Online-Handelsplattform für Wesel

Wir bitten den Rat der Stadt Wesel, den folgenden Beschluss zu fassen:

Die Verwaltung der Stadt Wesel wird beauftragt, eine Internet- bzw. Handelsplattform für die Stadt Wesel zu entwickeln. Auf dieser Handelsplattform sollen alle Geschäfte in der Weseler Innenstadt bis einschließlich den Kornmarkt die Möglichkeit haben, ihre Waren bzw. Dienstleistungen anbieten und bewerben zu können.
Den Händlern muss außerdem eine App zur Verfügung gestellt werden, über die sie einen Zugriff auf ihr Online-Geschäft haben.

Die Plattform soll so gestaltet sein, dass die Möglichkeit besteht, virtuell durch die Fußgängerzone laufen zu können. Beispielhaft kann dabei die Umsetzung von Google-View erwähnt werden.
Es soll bei diesem „virtuellen Spaziergang“ die Möglichkeit bestehen, auf die einzelnen Ge-schäfte zuzulaufen und mit einem Klick auf die virtuelle Verkaufsplattform des Geschäfts zu gelangen. Auf den einzelnen Plattformen können die Geschäfte ihre Artikel online zum Ver-kauf anbieten, die sie über die App vorher eingestellt haben.

Auch soll eine Suchfunktion eingerichtet werden, um bestimmte Artikel in verschiedenen Ge-schäften zu finden und vergleichen zu können.

Besteht bereits bei einem Geschäft eine eigene Online-Verkaufsplattform/Homepage, so ist eine Erstellung einer neuen Plattform nicht notwendig. Die vorhandene Homepage des Geschäfts muss dann auf der oben beschriebenen Website mit der virtuellen Fußgängerzone dementsprechend verlinkt werden.

Außerdem soll Wesel Marketing schnellstmöglich die Kurzarbeit beenden und die Arbeit in vollem Umfang wieder aufnehmen.
Begründung

Das Kaufverhalten der Bevölkerung verändert sich nachhaltig. Die Menschen kaufen immer mehr Online ein, sodass die Kundenfrequenz und die Umsätze in den Innenstädten immer weiter zurückgehen. Durch die Corona-Pandemie wurde diese Entwicklung weiter verstärkt.

Die Stadt Wesel steht, insbesondere im Vergleich zu den anderen Städten, sehr gut da. Jedoch sind die Entwicklung und die Folgen des deutlich zunehmenden Online-Handels unübersehbar. Ohne Zweifel müssen jetzt die Weichen für die zukünftige Entwicklung der Innenstadt und Fußgängerzone gestellt werden. Sich der Illusion hinzugeben, dass die Innenstädte in Deutschland ohne Unterstützung und Veränderung im Kampf gegen den Online-Handel bestehen, wäre ein großer Fehler.

Im Wahlkampf haben andere Parteien stark für die Innenstadt geworben. Es darf jedoch nicht dabeibleiben, dass Politiker sich vor der Wahl mit einer Tasche vor einem Geschäft hinstellen und darüber hinaus nichts mehr passiert. Die Zeit muss jetzt genutzt werden, um neue Schritte zu gehen und neue Konzepte zu entwickeln.

Genau mit diesen neuen Konzepten und Ideen kann man eine attraktive Möglichkeit eröffnen, die Fußgängerzonen und Innenstädte zu stärken und zu unterstützen. Mit einer neuen, einladenden und kundenfreundlichen Online-Plattform für die Stadt Wesel kann genau das er-reicht werden. Der Online-Handel kann nicht weggedacht werden, jedoch kann man die Entwicklung mitgehen und sich diesbezüglich breiter aufstellen.
Mit der oben beschriebenen Online- und Handelsplattform hätte die Stadt Wesel außerdem ein Alleinstellungsmerkmal.

In der Zukunft wird zudem ein Wandel der Innenstädte stattfinden. Die Innenstädte und Fußgängerzonen werden sich von reinen Einkaufsstandorten hin zu Unterhaltungs-, Kultur- und Erlebnisorten entwickeln. Um diese Veranstaltungen entwickeln, planen und durchführen zu können, gibt es die WeselMarketing GmbH.

Außerdem ist zu unterstreichen, dass genau jetzt in der Corona-Krise innovative Ideen und Konzepte entwickelt werden müssen. In der für die Innenstadt sehr schwierigen Situation während der Pandemie muss WeselMarketing einen Weg aufzeigen, wie in naher Zukunft trotz Corona vertretbar Veranstaltungen in der Stadt durchgeführt werden können. Wir können absolut nicht nachvollziehen, dass genau in dieser Situation WeselMarketing sich in Kurzarbeit befindet. Die Verantwortlichen müssen jetzt diese Konzepte und Ideen entwickeln, um sofort starten zu können, sobald es möglich ist. Es wäre daher konsequent, wenn WeselMarketing die Kurzarbeit schnellstmöglich beendet und die Arbeit in vollem Umfang wieder auf-nimmt.

Moritz Hußmann 
Ratsherr 

Maksim Bondarenko
Vorsitzender der Jusos Wesel

Autor:

Silvia Schlensag (SPD) aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen