ÖKUMENE: Bruchsaler Erklärung 2011 verabschiedet

Die Hinweise mit der bedeutungsvollen Einstufung erhielt ich von Freunden: „ … Für uns ist das ein Hoffnungszeichen, auch wenn man damit rechnen muss, dass die Kirchenleitung(en) das überhaupt nicht so sehen. …“

Bei SWR2 Wissen: Aula ist zu lesen:‚ … „In der gegenwärtigen Situation kann ich es nicht mehr verantworten zu schweigen”, sagt Hans Küng. Die katholische Kirche steckt für ihn in einer schweren Krise. Diese muss man sachlich und vorurteilsfrei beschreiben, erst dann kann man Therapien in Angriff nehmen. …’
Stichwort Therapie, da gibt es die römisch-katholische Gemeinde St. Peter in Bruchsal. Dort legt man ganz besonderen Wert auf Ökumene und arbeitet mit der Kirchengemeinschaft Paul Gerhardt, Evangelische Landeskirche, eng zusammen.

Was ist dabei?
St. Peter verabschiedete am 28.6.2011 die „Bruchsaler Erklärung“. Einen entsprechenden Beschluss wird die Kirchengemeinschaft Paul Gerhardt voraussichtlich am 21.7.21011 fassen:

„Wir, die unterzeichnende(n) Gemeinde(n), erklären für uns die fast 500 Jahre andauernde unsägliche Spaltung der Christenheit in unseren Breiten für beendet. (…) Wir erkennen, dass in unseren Gemeinden Jesus Christus zum Tisch des Herrn einlädt und wissen darum, dass er niemanden, der in seiner Nachfolge steht, auslädt. Diese gegenseitige Gastfreundschaft erklären wir hiermit ausdrücklich. …“.

Der vollständige Text unter: http://www.joerg-sieger.de/oekumene.htm

Siehe auch: www.reflektor11-plus.de

Autor:

Friedel Görtzen aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.