BESSER NICHT ZU LANGE WARTEN - VERALTETE HEIZKESSEL AUSTAUSCHEN

Energieberater Akke Wilmes
3Bilder

Auch wenn der Winter noch weit ist, gerade bei den ungewöhnlich hohen Temperaturen im Oktober kann man die Technik im Keller unter die Lupe nehmen „Heizkessel werden meist erst ausgetauscht, wenn sie defekt sind. Wer in einer kalten Wohnung unter Zugzwang steht, kann nicht in Ruhe die Alternativen zu Öl und Gas prüfen und echte Verbesserungen planen“, sagt Energieberater Akke Wilmes.

Eine umfangreiche Investition für die kommenden 20 Jahre beruht dann auf wenigen Informationen. Teurer wird es, wenn ein Handwerksbetrieb kurzfristig ausrücken muss. In der Aktion „Besser heizen“ :„Was läuft im Keller?“ informiert die Verbraucherzentrale zur jetzigen Heizung und möglichen Nachfolgern.

„Neue Heizungen können leiser, komfortabler zu bedienen und günstiger im Betrieb sein. In jedem Fall aber sparen sie Energie und sind klimafreundlicher“, erklärt Wilmes. Ab einem Kesselalter von 15 Jahren sollte man sich informieren. „Hierzulande sind rund 60 Prozent der Heizkessel in Einfamilienhäusern technisch veraltet“, betont Wilmes. Schon der Umstieg auf Brennwerttechnik – der heutige Standard bei Öl und Gas bringt bis zu 15 Prozent Energieersparnis. Beim Heizungstausch werden auch die Rohre gedämmt und die Einstellungen des Systems optimiert: „Das bringt nochmal bis zu 15 Prozent.“ Eine noch stärkere Verbesserung der Klimabilanz verspricht der Umstieg auf Holzpellets, eine Wärmepumpe oder die Einbindung von Solarthermie. „Alle diese Systeme sind gut erprobt und etabliert, ein Umstieg ist also kein Abenteuer“

Für viele Vorhaben fließen zudem Fördermittel. „Entscheidend für eine zukunftsfähige Heizung ist, dass das System und seine Leistung wirklich zu den Bedürfnissen der Bewohner passen“, sagt der Berater. Pauschale Empfehlungen sind unseriös. „Richtig informiert finden Eigentümer selbst heraus; wann und welcher Austausch sich lohnt“ Ein rechtzeitig durchdachter Plan ist besser als eine Hauruck-Aktion nach einem plötzlichen Heizungsausfall.

Beratungstermine und Angebote zur Energieberatung unter Tel:  0281/ 473684-15

Termine und Veranstaltungen im Kreis Wesel:

Das Thema geht jeden Eigentümer an und ist gesellschaftlich wichtig, neben der individuellen Beratung im Haus bietet der Energieberater Vorträge und Beratungstage für interessierte Bürger an.
"BESSER-HEIZEN" Vortrag
Hamminkeln Rathaus 18.10.18 18:30-20.30
Hünxe Rathaus 23.10.18 18:30-20.30
Kamp-Lintfort Rathaus 25.10.18 17:30-19:30
Alpen Rathaus 20.11.18 18:00-19:30
Sonsbeck Rathaus 22.11.18 18:00-19:30
Akke Wilmes referiert in den Rathäusern und beantwortet im Anschluss Fragen zu Heiztechnik, Optimierungs und Fördermöglichkeiten.
Der Eintritt ist frei, um Anmeldung unter 0281/ 473684-15 wesel.energie@verbraucherzentrale.nrw wird gebeten.

„BERATUNGSTAGE“
Kostenlose Beratung rund um finanzielle Förderprogramme für den Heizungsaustausch und andere Vorhaben gibt es in
Dinslaken "Lohberg Pförtnerhaus" 17.10 09:00-13:00
Nähere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung für persönliche Beratungen vor Ort und in der Beratungsstelle gibt es unter 0281/ 473684-15, unter 0211 / 33 996 555 und unter www.verbraucherzentrale.nrw/besser-heizen.
Die Aktion „Besser heizen“ ist Bestandteil des Projekts „Energie2020“ der Verbraucherzentrale NRW, das mit Mitteln des Landes und der EU gefördert wird.

Autor:

Ursula Möllmann (Verbraucherzentrale NRW in Wesel) aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.