Erhältlich in den Rathäusern Hamminkeln, Hünxe, Schermbeck und Wesel
Praktisches Messgerät: Mehr Wohnkomfort mit der „Raumklimakarte“ (so lange der Vorrat reicht)

So sieht sie aus, die Raumklimakarte!

Der Herbst ist da und die Heizperiode rückt näher. Wer in der kalten Jahreszeit richtig lüftet, spart nicht nur Energie und Kosten, sondern lebt auch gesünder. Schon mit ein paar einfachen Tricks lassen sich ein gutes Raumklima schaffen und die Bildung von Schimmel verhindern.

Hamminkelns Klimamanagerin Mandy Panoscha formuliert: "Dauerhaft gekippte Fenster bei geöffneten Thermostatventilen sind die denkbar schlechteste Form des Lüftens. Sinnvoller ist dagegen immer eine intensive Stoßlüftung, um den Energieverbrauch nicht drastisch in die Höhe zu treiben." Besonders in der Küche, im Bad und im Schlafzimmer, wo viel Feuchtigkeit anfällt, sei eine intensive Fensterlüftung besonders wichtig. Unterstützend wirkt die Querlüftung, also die Öffnung von gegenüberliegenden Fenstern.

Zudem gilt: „Fenster auf“ heißt gleichzeitig „Thermostat zu“! Nur so können optimal Energie und damit Kosten gespart werden. Anders würde die warme Heizungsluft direkt aus dem Fenster herausgelüftet. Bei Gebäuden mit zentraler Lüftungsanlage ist auf die optimale Einstellung der Anlage zu achten.
Aufschluss über das Raumklima und die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung geben die „Raumklimakarten“ der landesweiten Initiative ALTBAUNEU.

Die Karte im Scheckkartenformat enthält ein Folienthermometer, das die Raumtemperatur über aufleuchtende Zahlen anzeigt. Ein quadratisches Messfeld verfärbt sich zudem je nach relativer Feuchte im Raum dunkelblau (trocken), hellblau (optimal) oder rosa (feucht). Wird signalisiert, dass es zu feucht im Raum ist heißt es: lüften!

Sie erhalten Ihre Raumklimakarte während der Öffnungszeiten kostenlos in den Rathäusern Hünxe (Katharina Bardenheuer, Raum 221, 02858/69221), Hamminkeln (Mandy Panoscha, 02852/88172), Schermbeck (Thomas Heer, Raum 340, 02853/910340) und Wesel (Ingrid von Eerde, Raum 241, 0281/203-2724) (solange der Vorrat reicht). Weitere Informationen zum Thema gibt es auch unter: www.alt-bau-neu.de/kreis-wesel.

Haben Sie Fragen zur Haussanierung, Heizung oder zum Energiesparen? Nutzen Sie auch die kostenlose und unabhängige Erstberatung durch einen Energieberater der Verbraucherzentrale NRW. Diese findet regelmäßig zwei Mal pro Monat in den Rathäusern in Hünxe (2. und 4. Dienstag im Monat), Hamminkeln (Dienstag) und Wesel (jeden zweiten und vierten Montag im Monat) statt.

Anmeldung unter 0281/ 473684-15 oder direkt bei den Ansprechpartnern der Kommunen unter den zuvor genannten Telefonnummern.

Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.