Berthold Altenbeck zweifacher Westdeutscher Meister O50 - Auch Tom Becker vom 1. BV Mülheim neuer Titelträger

Westdeutscher Meister 2011 im HE und HD O50; Berthold Altenbeck (1. BV Mülheim)
  • Westdeutscher Meister 2011 im HE und HD O50; Berthold Altenbeck (1. BV Mülheim)
  • hochgeladen von Wim Kölsch

Den Titel des Westdeutschen Meisters im Einzel erobert und den Doppeltitel mit dem Gelsenkirchener Miles Eggers in der Altersklasse O50 erneut verteidigt. Routinier Berthold Altenbeck, Trainer und Spieler des 1. BV Mülheim, kann es also immer noch. Genauso wie sein Klubkamerad Tom Becker, der im Einzel O45 die gesamte Konkurrenz hinter sich ließ.

Nach dem Gewinn der Vizemeisterschaften 2009 und 2010 in der Einzel-konkurrenz seiner Altersklasse setzte sich in diesem Jahr Berthold Altenbeck bei den Westdeutschen Meisterschaften, die vom 6. bis 8. Mai in Wesel ausgetragen wurden, an die Spitze. Der Mülheimer blieb in seinen drei Partien ohne Satzverlust. Nach einem Freilos in der ersten Runde und den Erfolgen über Peter Kaster (SV Bergfried Leverkusen/21:14, 21:8) und Kurt Wolf (KTSV Preußen Krefeld/21:18, 21:15) besiegte er im Finale auch Bruno Wolkow vom VfB Grün-Weiß Mülheim relativ ungefährdet mit 21:14 und 21:18.

Sein Doppelerfolg mit Miles Eggers (BSV Gelsenkirchen) war gleichfalls eine relativ klare Angelegenheit. Die amtierenden Deutschen Meister O50 und West-Titelträger der beiden Vorjahre waren nicht zu stoppen. Nach dem 21:13 und 21:18 über Peter Brinkmann (BC Essen-Burgaltendorf)/Jürgen Supanz (1. Essener BC) hatten sie nur bei ihrem 21:19, 19:21 und 21:13-Erfolg im Halbfinale gegen die Paarung Horst Fiebrandt/Peter Kaster (SV Bergfried Leverkusen) ein wenig Mühe. Das Endspiel gegen Klaus Maier/Reiner Viermann (1. BC Herten) gewannen die bei-den am Ende dann jedoch deutlich mit 21:19 und 21:9.

Damit verbesserte Berthold Altenbeck seine Erfolgsbilanz bei Altersklassenmeisterschaften auf drei deutsche und elf westdeutsche Titel.

Dem ungesetzten Tom Becker gelang mit dem Gewinn der Einzelmeisterschaft O45 sicherlich eine der großen Überraschungen bei diesen Titelkämpfen. Nach seinem 21:12 und 21:6-Auftaktsieg über Martin Seifen (BSV Gelsenkirchen) warf er den Titelaspiranten Hans-Jürgen Herbst (1. BC Kirchhellen) mit 21:14 und 21:19 aus dem Rennen. Dem deutlichen 21:14 und 21:3 gegen Matthias Heger (OSC BG Essen-Werden) folgte danach in der Vorschlussrunde ein 21:17, 21:15-Sieg über auf Björn Janson vom BC Lünen. Mit dem finalen 21:23, 21:13 und 21:17-Triumph über Michael Backhaus (Cronenberger BC) krönte sich der Akteur des 1. BV Mülheim zum neuen Westdeutschen Meister in seiner Altersklasse. Auch im Doppel mit Hans-Jürgen Herbst gelang mit Platz drei der Sprung auf das Siegerpodest.

Bronze gab es noch für die BVM-Spieler Björn Kucki/Dr. Christian Löhr im Herrendoppel O35 sowie Sonja Mai/Berit Janson (TV Blomberg) bei den Damen. Fairerweise muss man allerdings hinzufügen, dass bei den Damen in dieser Disziplin lediglich auch nur drei Paarungen am Start waren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen