Wickede (Ruhr) - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Im Märkischen Kreis ist heute mit Starkregen, Hagel und Sturm zu rechnen. Archivfoto: Miriam Dabitsch

Märkischer Kreis: Starkregen, Hagel und Sturm
Auf Sturmtief Dorchen folgt heute Emmelinde

Gestern kam der Märkische Kreis mit Sturmtief „Dorchen“ noch recht glimpflich davon, doch am heutigen Freitag wird „Emmelinde“ erwartet. Eher ruhig stellte sich für die Feuerwehr im Märkischen Kreis die Lage am Donnerstagnachmittag, 19. Mai, dar. Während des Sturmtiefs am Nachmittag fuhr die Feuerwehr neun Einsätze; bis Freitagmorgen waren es 22. Dabei handelte es sich ausnahmslos um umgestürzte Bäume auf Fahrbahnen. Rund 240 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Es wurde niemand verletzt.
...

  • Iserlohn
  • 20.05.22
  • 1
  • 1
Alice Kraft-Dittmar hat eine echte Ananas in ihrem Wohnzimmer gedeihen lassen. Foto: privat

Kleine Wunder im Wohnzimmer
In Fröndenberg gedeiht eine süße Ananas

Alice Kraft-Dittmar aus Fröndenberg isst gerne Ananas, am liebsten die süßen aus Übersee, die in Amerika reifen und dann per Flugzeug zu uns nach Europa transportiert werden. Denn ursprünglich stammt die Ananas aus tropischen bzw. subtropischen Gebieten. Christoph Kolumbus entdeckte die gelbe Frucht im 15. Jahrhundert auf der karibischen Insel Guadeloupe und verliebte sich sofort in ihren herrlich süßen Geschmack. Das kann Alice Kraft-Dittmar aus Fröndenberg nur zu gut nachvollziehen. Ihre...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 11.05.22
Andrea Siegmund zieht verletzte oder mutterlose Wildtiere auf. Fotos: privat
15 Bilder

Feldhasenbabys, Wildkaninchen und Eichhörnchen
Wildtiere in Not

Birgit Ganzkow, Vorsitzende des Tierschutzvereins Hagen, erreichen zur Zeit viele Anrufe von Bürgern, die einen Babyfeldhasen oder junge Eichhörnchen in Not gefunden haben. Was ist jetzt zu tun? "Am besten direkt die Tierschützer vor Ort anrufen oder Kontakt zur Wildtierhilfe aufzunehmen", erklärt Birgit Ganzkow. "Viele nehmen junge Hasen, die im Feld oder Wald sitzen, einfach mit. Dabei kommen die Mütter regelmäßig vorbei, um den Nachwuchs zu versorgen", erklärt Birgit Ganzkow. Es könnte aber...

  • Hagen
  • 09.05.22
  • 3
  • 1
Bürgermeister Martin Michalzik nimmt die Baustelle in Augenschein. Foto: Gemeinde Wickede (Ruhr)

Bau zum Hochwasserschutz
Sperrung zwischen Fröndenberg und Wickede

Kein Durchkommen nach Wickede? Diese Erfahrung machen Autofahrer derzeit, die auf der gewohnten Strecke durch Warmen längs der Ruhr zwischen Fröndenberg und Wickede fahren. Damit verbindet sich die Frage, wozu die Vollsperrung eingerichtet wurde? Bürgermeister Martin Michalzik erklärt es: ,,Hier sorgen wir für wirksamen Hochwasserschutz für die Industriebetriebe und Wohngebäude am Ruhrufer, wo es besonders überflutungsgefährdet ist. Das haben wir im vergangenen Sommer noch einmal erfahren, als...

  • Wickede (Ruhr)
  • 14.04.22
Dieser Fund macht Kreisveterinärdirektor Professor Dr. Wilfried Hopp zornig: Ein unbekannter Jäger hat die Reste zweier Wildschweine samt Köpfen einfach im Wald entsorgt. Foto: Veterinärdienst Kreis Soest

Unbekannter "entsorgt" Wildschwein-Kadaver
Das ist eine große Sauerei!

Ein Unbekannter hat die Reste zweier Wildschweine - samt Köpfe - einfach im Wald liegen gelassen. Ist das zu fassen? Fast täglich werden Fälle Afrikanischer Schweinepest (ASP) bei Wildschweinen gemeldet. Deshalb ist Professor Dr. Wilfried Hopp, Chef des Veterinärdienstes beim Kreis Soest, entsetzt, dass jemand die Kadaver zweier Wildschweine  - samt Köpfen  - in der Nähe der A44 (Geseke) entsorgt hat. „Ich bin zornig, dass man so fahrlässig handelt und der Verbreitung des Erregers Vorschub...

  • Wickede (Ruhr)
  • 07.04.22
Auf dem Dach des Müllkraftwerkes brütet ein Wanderfslken-Pärchen. Fotos: AMK mbH / Adrian Bomba
2 Bilder

Iserlohn: Ungewöhnlicher Brutplatz
Auf dem Dach des Müllkraftwerkes nisten Wanderfalken

Auf dem Dach der Iserlohner Müllverbrennungsanlage in der Giesestraße nistet auch in diesem Jahr ein Wanderfalken-Pärchen. Waren es im letzten Frühling zwei Jungvögel, die dort heranwuchsen, sind es diesmal sogar vier Eier, die im Nest liegen. „Es ist erfreulich, dass die Wanderfalken treue Gäste auf unserem Gelände sind. Die Bedingungen zur Aufzucht ihres Nachwuchses scheinen für die Tiere hier ideal zu sein. Gemeinsam mit dem Naturschutzbund werden wir dafür sorgen, dass das auch so bleibt“,...

  • Iserlohn
  • 25.03.22
  • 1
Die Stadtwerke Fröndenberg Wickede haben zwei Masten zur Nisthilfe von Störchen aufgestellt. Sie dienen auch dem Schutz der Freimasten. Foto: SWFW
4 Bilder

Stadtwerke laden Störche zum Brüten ein
Nisthilfe an den Ruhrwiesen

Fröndenberg/Wickede. Die Stadtwerke Fröndenberg Wickede haben erneut Nisthilfen für Störche aufgestellt. Damit soll einerseits die Betriebssicherheit von Überlandleitungen gewährleistet und andererseits den brütenden Großvögeln eine attraktive Nistmöglichkeit geboten werden. Die Nisthilfen stehen im Bereich der Ruhrwiesen in Fröndenberg. Beraten wurden die Stadtwerke für den Standort nahe Wickede von der Bio-Station im Kreis Soest. „Wir wurden im vergangenen Jahr auf ein Storchennest auf einem...

  • Menden (Sauerland)
  • 12.03.22
Diese beiden Hündinnen aus Rumänien haben einiges hinter sich und suchen jetzt jeweils ein liebevolles Zuhause.
5 Bilder

Tierheim Iserlohn: „Wir suchen ein Zuhause“
Zwei Welpen aus Rumänien

Diese zwei Hunde hatten wohl einen Waschbär in der Familie, zumindest ihrer einmaligen Zeichnung nach. Und damit soll leider schon Schluss mit der drolligen Beschreibung sein, denn Hanni und Nanni (so wurden die Beiden vom Tierheim-Team Iserlohn getauft) haben einen 30 stündigen Transport aus Rumänien hinter sich und sind völlig erschöpft. Dennoch könnten sie das große Los gezogen haben und jetzt die Chance auf ein tolles Zuhause. Die Welpen sind erst circa fünf Monate alt. Schön wäre für jeden...

  • Iserlohn
  • 12.03.22
Nach Aufhebung der Stallpflicht dürfen Hühner und anderes Geflügel wieder nach draußen. Foto: Anna-Lena Heinz/ Kreis Soest

Freigang ab Freitag
Stallpflicht für Geflügel aufgehoben

Nach einem entsprechenden Erlass des NRW-Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz hebt der Veterinärdienst des Kreises Soest mit Wirkung ab Freitag, 7. Januar, die Stallpflicht für Geflügel auf. Sie war nach dem Auftreten der Geflügelpest (Aviäre Influenza) im November angeordnet worden, um zu verhindern, dass die Tiere Kontakt zu Wildvögeln als Überträger der Geflügelpest haben. Zur Begründung führt das Ministerium an, dass im ostwestfälischen Raum seit dem 13....

  • Wickede (Ruhr)
  • 06.01.22
Ein Hundeführerschein könnte schwere Unfälle verhindern und ermöglicht Hunden ein tiergerechteres Leben - das ist jedenfalls die Ansicht der Tierschutzorganisation PETA, die nun einen Nachweis für Halter in NRW fordert. LK-Symbolbild: ST

Menden: Hunde attackieren Artgenossen und Halterin
PETA fordert Hundeführerschein in NRW

Verantwortungslose Hundehaltung: Einem Medienbericht der WP zufolge bissen zwei Hunde letztes Wochenende einen Artgenossen und dessen Halterin im Mendener Ortsteil Hüingsen. Die 76-Jährige war mit ihrem Vierbeiner im Wald spazieren, als ihnen nach Aussage der Zeugin zwei große und freilaufende Hunde entgegen liefen. Die beiden Tiere, bei denen es sich mutmaßlich um Huskies handelt, schnappten mehrfach nach dem Hund der Frau. Als das Tier auf den Armen der Seniorin Schutz vor den Angreifern...

  • Menden (Sauerland)
  • 01.12.21
Der mächtige Baum diente viele Jahrhunderte als Jagdhochsitz.
6 Bilder

Die mächtigste Buche im MK ist umgefallen
"Mit diesem Baum fehlt etwas im Hüingser Wald"

Bäume mit Geschichte: Die älteste Buche Europas steht in den österreichischen Alpen (Gemeinde Rosenau); sie soll 546 Jahre alt sein. Auch in unserer Region gibt es uralte Titanen. Eine ganz besondere Buche stand noch bis vor kurzem  in Hüingsen.  "Sie war eine der mächtigsten und ältesten Buchen im Sauerland und in Menden. Noch im Jahre 2020 wurde seitens des Bürger- und Schützenvereins Hüingsen (BuSV) ein Antrag gestellt, den Baum wieder unter Naturschutz zu stellen, um ihn zu...

  • Menden (Sauerland)
  • 01.12.21
Der alte Rüde Thomas sucht sein letztes Heim. Foto: Tierheim Kreis Unna

Notfall aus dem Tierheim im Kreis Unna
Wer hat ein Herz und einen „Hospizplatz“ für Thomas?

Bullmastiff-Mischling in Not: Für den körperlich angeschlagenen Thomas (15) wird ein „Hospizplatz“ gesucht. Er ist schon alt und musste im Herbst seines Lebens nicht nur Krankheit erfahren, sondern auch den seelischen Schmerz, ins Tierheim gebracht zu werden. Der Rüde ist menschenfreundlich und unkompliziert, liebt lange Schmuseeinheiten und ist sehr anhänglich. Gegenüber anderen Hunden entscheidet die Sympathie, wobei er Hündinnen gegenüber sehr positiv gestimmt ist. Er kann schlecht alleine...

  • Kamen
  • 26.11.21
Die „Offenen Gärten im Ruhrbogen“ finden am 15. August statt.

"Offene Gärten im Ruhrbogen" entführt wieder in grüne Oasen

Die „Offenen Gärten im Ruhrbogen“ werden am 15. August wieder stattfinden. Hierauf haben sich die Gemeinde Wickede (Ruhr) und die acht anderen beteiligten Kommunen verständigt. In Wickede können die Gärten des Kleingartenvereins „Zum Ruhrblick“ und die „Blühende Mitte“ in der Ortsmitte bestaunt werden. Aufgrund der Corona-Pandemie wird es in der Ortsmitte lediglich einen Info-Aufsteller und einen Wegeplan geben. Die Liste aller teilnehmenden Gärten kann auf der Internetseite der Offenen Gärten...

  • Wickede (Ruhr)
  • 12.08.21
Enspannung im Garten bei Sonja und Bruno Homberg in Menden.
8 Bilder

Offene Gärten im Ruhrbogen
Gartenbesitzer gewähren Einblicke in ihre grünen Oasen

In diesem Jahr ist die Aktion "Offene Gärten im Ruhrbogen" im doppelten Sinne etwas Besonderes: Es ist eine Veranstaltung, die unter Hygienebedingungen im Corona-Jahr stattfindet und zum anderen stellt sie nach den heftigen Regenschauern der vergangenen Tage eine echte Herausforderung für die Teilnehmer dar. Sonja und Bruno Homberg aus Menden machen zum dritten oder vierten Mal bei der Aktion "Offene Gärten im Ruhrbogen" mit. In Spitzenzeiten kamen an einem Samstag über hundert Leute, die sich...

  • Menden (Sauerland)
  • 14.07.21
Die "Offenen Gärten im Ruhrbogen" sollen in diesem Jahr ab Juli wieder stattfinden.

Offene Gärten im Ruhrbogen 2021
Besitzer öffnen wieder ihre Gärten

Nachdem im vergangenen Jahr die Aktion wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, sollen die "Offenen Gärten im Ruhrbogen" in diesem Jahr ab Juli wieder stattfinden. Darauf haben sich die neun beteiligten Kommunen Arnsberg, Balve, Fröndenberg/Ruhr, Hemer, Iserlohn, Menden, Neuenrade, Sundern und Wickede (Ruhr) verständigt und die vergangenen Monate dazu genutzt, den Internetauftritt zum Projekt komplett zu überarbeiten. Der neue Internetauftritt unter www.gaerten-im-ruhrbogen.de stellt...

  • Iserlohn
  • 14.06.21
  • 1
  • 1
Die WaldKulTour-Route „Klosterwirtschaft“ ist ein neun Kilometer langer Rundwanderweg im Naturpark Arnsberger Wald bei Rumbeck.

WaldKulTour-Route „Klosterwirtschaft“ ausgezeichnet
SGV kürt Naturpark-Themenstrecke zum Wanderweg der Jahre 2020 bis 2022

Der Arnsberger Wald ist voller Spuren, die von der jahrhundertelangen Beziehung zwischen Mensch und Wald zeugen. Um die Geschichte des Waldes und der Menschen, die ihn nutzten und formten, erlebbar zu machen, wurden durch das Regionale-Projekt 2013 fünf Themenrouten im Arnsberger Wald erschlossen. Die im Jahr 2019 eröffnete WaldKulTour-Route in Rumbeck wurde nun vom Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) ausgezeichnet. Zur Freude von Arnsberg Tourismus und der Geschäftsstelle des Naturparks...

  • Menden (Sauerland)
  • 08.01.21
Nach der Corona-Pause in diesem Jahr sollen die offenen Gärten im Ruhrbogen 2021 wieder stattfinden.

Nach Corona-Absage in diesem Jahr
Offene Gärten starten 2021 durch

Neun Kommunen suchen Gartenbesitzer, die ihre grünen Kleinodien präsentieren möchten. Die Termine für 2021stehen fest – jetzt kann man sich schnell anmelden. Die Offenen Gärten im Ruhrbogen haben sich in Arnsberg, Balve, Fröndenberg, Hemer, Iserlohn, Menden, Neuenrade, Sundern sowie Wickede (Ruhr) nicht nur etabliert – sie sind seit über elf Jahren aus den Veranstaltungskalendern überhaupt nicht mehr wegzudenken. Aufgrund der Corona-Krise mussten die Veranstaltungen in diesem Jahr leider...

  • Menden (Sauerland)
  • 23.10.20
  • 1
Bürgermeister Dr. Martin Michalzik und Dezernent Ulrich Detering von der Bezirksregierung Arnsberg informierten die im Bürgerhaus Wickede über den zweiten Teil der Ruhr-Renaturierung.

Renaturierung der Ruhr geht weiter
Wickedes neue Uferwelten

Wickedes neue Uferwelten rücken näher: Rund 30 Beteiligte von Bezirksregierung, Kreis, Gemeinde, aus Naturschutz, Landwirtschaft und Fischerei sowie aus der Wasserkraftwirtschaft, von Schäferei Pieper und Kanu-Club kamen jetzt zum Thema Renaturierung im Bürgerhaus zusammen. Die Bezirksregierung hatte die Organisationen zu einer Informationsrunde eingeladen.  Dezernent Ulrich Detering und Bürgermeister Martin Michalzik erinnerten zur Einleitung an das volksfestartige Ereignis, als 2013 der erste...

  • Wickede (Ruhr)
  • 09.10.20
Die herbstliche Landpartie auf Schloss Wocklum startet am 1. Oktober.

Herbstliche Landpartie auf Schloss Wocklum bei Balve
Ein Festival der Sinne

Es sind nur noch wenige Tage, bis die siebte herbstliche Landpartie auf der idyllischen Anlage von Schloss Wocklum bei Balve am Donnerstag, den 1. Oktober, für vier Tage bis zum Sonntag, den 4. Oktober, ihre Tore öffnet. Die Genehmigung für die Gartenmesse wurde von der Stadt Balve erst am 21. September erteilt. Wegen der Corona-Krise sind laut Veranstalter folgende Regeln beim Besuch der Landpartie zu beachten: Alle Besucher müssen sich vor dem Zutritt zu der Gartenmesse auf einem...

  • Balve
  • 21.09.20
Christoph Wimmeler, Thomas Fabri, Martin Michalzik, Bruni Wiemer und Petra Gehrke haben in der Nähe des Möhnedenkmals eine Ersatzbepflanzung durch eine Vogelkirsche vorgenommen. Wiemer, Wimmeler und Fabri sind Vorstandsmitglieder der
Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Werl-Wickede-Ense.

CDU-Aktion zur Aufforstung im Kreis Soest
"Jeder Bürger einen Baum"

„Nicht nur fordern, sondern handeln!“, ist die Botschaft, die vom kreisweiten CDU-Projekt „Jeder Bürger einen Baum“ ausgehen soll. Um Klimawandel und CO2-Ausstoß zu begegnen, wollen die Christdemokraten erreichen, dass bis 2030 im Kreis Soest 301.902 Bäume gepflanzt werden – pro Bürger ein Baum. Die aktuellen Schäden durch Dürre und Borkenkäfer sind an vielen Stellen sichtbar. Gemeindeeigene Flächen habe die Wickeder Verwaltung im Blick und sei stets in engem Austausch mit den Förstern, diese...

  • Wickede (Ruhr)
  • 03.07.20
In meinem Garten zum Beispiel genieße ich im Sommer  das leise Plätschern an meinem Mini-Gartenteich (hier bereits fast zugewachsen durch das Schilfgras und die Teichlilien). Im Gartenhäuschen lässt es sich bei einem kühlen Getränk prima grillen.
2 Bilder

Viele haben "ihre" Corona-Zeit zu Hause in den Garten investiert - Zeigen Sie uns Ihre Ergebnisse aus Menden, Fröndenberg, Balve und Wickede
Ihr Sommergarten 2020

In Corana-Zeiten war und ist es immer noch schwierig, heraus zu kommen und etwas anderes, etwas Schönes, zu erleben.  Nun  können Bürger aus den Kommunen Menden, Wickede, Fröndenberg und Balve dieses ändern. In diesem Jahr fällt coronabedingt auch die Veranstaltungsreihe "Offene Gärten im Ruhrbogen" aus. Viele Menschen haben jedoch die Zeit auch genutzt, ihr Heim und das Drumherum etwas aufzumöbeln. Dazu gehörte auch bei vielen der eigene Garten, wie der Ansturm auf die Blumenhäuser und...

  • Menden (Sauerland)
  • 05.06.20
  • 3
Die Kita Hirschberg in Fröndenberg darf sich jetzt offiziell Acker-Kita nennen.

Kita Hirschberg in Fröndenberg jetzt AckerKita
"Wir lieben unseren Acker"

Die Kita Hirschberg in Fröndenberg darf sich jetzt ganz offiziell AckerKita nennen. Dabei handelt es sich um ein Projekt der GemüseAckerdemie/Ackerdemia und beschäftigt sich mit der Anpflanzung von vielen Gemüsearten auf dem Acker. Ein großes Projekt zum Thema Nachhaltigkeit und damit brandaktuell. Schon im Jahr 2019 hat sich die AWO Kita Hirschberg auf den Weg gemacht, um offizielle „AckerKita“ zu werden und nahm Kontakt zu der Gemüseackerdemie/ Ackerdemia auf. Die GemüseAckerdemie bietet...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 05.06.20
Vor Ort begutachten Jörn Hevendehl (v.l.), Leiter des Regionalforstamtes Märkisches Sauerland, Michael Kling, Kreisbrandmeister, und Christof Schäfer, Revierförster Nachrodt-Wiblingwerde die Ausmaße der Trockenheit.

Rauchen im Wald unbedingt vermeiden
Die Waldbrandgefahr steigt

Durch die aktuelle Trockenphase ist im Wald Vorsicht im Märkischen geboten: Die Gefahr für Waldbrände ist hoch. Rauchen im Wald ist verboten und kann verheerende Folgen haben, warnen Kreisbrandmeister und Regionalforstamt. Wie der Märkische Kreis mitteilt, habe es bereits zwei kleinere Waldbrände in diesem Jahr gegeben: In Lüdenscheid und Herscheid. Beide entflammten innerhalb einer Woche. Im April sei nahezu kein Regen gefallen und da auch die beiden Vorjahre sehr trocken waren,sei die...

  • Menden (Sauerland)
  • 24.04.20
Stadtförster Dirk Basse (r.) warnt vor der erhöhten Waldbrandgefahr.

Auch die Waldbrandgefahr steigt
Schon jetzt Bäume in Menden gießen

In den vergangenen Jahren hat die Stadtverwaltung Menden im Sommer darum gebeten, dass Bürgerinnen und Bürger den städtischen Bauhof und vor allem die Straßenbäume im Stadtgebiet unterstützen. Im Sommer. Jetzt ist es gerade einmal April und die Bäume - egal ob im Wald oder an den Straßen - haben bereits mit Trockenheit zu kämpfen. Die Mitarbeiter des Mendener Baubetriebshofes MBB haben schon jetzt damit begonnen, Bäume im Stadtgebiet mit zusätzlichem Wasser zu versorgen. Das reicht allerdings...

  • Menden (Sauerland)
  • 23.04.20

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.