TaeKwonDo-Gemeinschaft Witten: Berlin und Bottrop, Erfolg auf jeder Ebene!

Emine Hassanoglu, Alexandra Böhle in Berlin
7Bilder
  • Emine Hassanoglu, Alexandra Böhle in Berlin
  • hochgeladen von Nicola Nitsche

In der Hauptstadt fanden am Samstag den 05.05. die "Berlin Open 2012" statt, ein internationales Taekwondo-Vollkontakt Turnier! Viele Nationen mit ca. 800 Sportlern waren hier am Start: u.a.aus der Türkei, Polen, Bosnien uvm.

Nach anstrengender, langer Fahrt waren Emine Hassanoglu (Bundeskadermitglied) und Alexandra Böhle (Landeskaderanwärterin), beide 15 Jahre alt, morgens vor Ort. Mit dabei zur mentalen Unterstützung die jeweiligen Väter und zur sportlichen Unterstützung der Trainer.

Alexandra (Jugend A -55kg) besiegt im ersten Kampf ihre Gegnerin, die aus Berlin stammte, mit einem klaren technischen K.O. von 17:0 Punkten. Somit zog sie weiter in Kampf Nr. 2 gegen eine aus Polen angereiste Kämpferin. Leider hatte sie in dieser Begegnung etwas Pech, da ihr 2 klare Kopftreffer nicht gewertet wurden. Daher ging der Sieg mit 6:1 nach Polen. Im Endergebnis bedeutete das für Alexandra einen verdienten 3. Platz und somit Bronze!

Emine (Jugend A -52kg) kämpfte in der ersten Runde ebenfalls gegen eine Sportlerin aus Polen und entschied den Kampf mit 6:3 Punkten für sich. Im anschließenden Finalkampf traf sie auf die amtierende türkische Meisterin und Europameisterin. Die beiden Sportler lieferten den Zuschauern einen spannenden Kampf, den Emine, als deutsche Vizemeisterin, Schluß endlich mit präzisen Tritten zur Weste und zum Kopf mit knappen 3:2 Punkten für sich entschied.

Glücklich nahmen die beiden Sportlerinnen Gold und Bronze mit nach Hause.

Ein ungwöhnliches Turnier der etwas anderen Art fand am Sonntag dann in Bottrop statt. Das "Turnier um den Wanderpokal des Oberbürgermeisters der Stadt Bottrop" war deswegen außergewöhnlich, weil dort die Formenläufe und Vollkontaktwettkämpfe an einem Tag ausgerichtet wurden. Eine schöne Abwechselung und sicherlich förderlich für den Zusammenhalt der verschiedenen Sportler untereinander. Die Gruppen der Formenläufe wurden erst vor Ort anhand der vorhandenen Sportler festgelegt. Das hatte den großen Vorteil, das keiner ohne Gegner starten musste. Da konnte es durchaus sein, dass Jungen und Mädchen gegeneinander liefen und auch größere Altersunterschiede innerhalb der Gruppen entstanden. Aber warum nicht: Ohne Konkurrenz kein Wettkampfgedanke!

So kam es, dass Emily Nitsche (9 Jahre) sich mit zwei wesentlich älteren Mädchen (13 + 15 Jahre) messen konnte. Davon ließ sie sich aber nicht beeindrucken, absolvierte zwei saubere und konzentrierte Durchgänge und setzte sich damit deutlich an die Spitze. Auch im Paarlauf, mit ihrer Vereinskollegin Emilie Schäfer zusammen, sicherten sie sich den ersten Rang.
Für Trainerin und Turnierbetreuerin Madita Kleppe (Kadermitglied Vollkontakt), bot sich eine gute Gelegenheit selbst mal wieder an Poomsaeläufen teilzunehmen. Madita hatte fleißig geübt und belegte hinter der amtierenden Deutschen Meisterin und einer weiteren Formenkaderathletin einen ehrenvollen 3. Platz.
Die noch nicht ganz so Turniererfahrenden Geschwister Gina und Jessica Uhlmann freuten sich ebenfalls über Platz 3 und 4.

Ab mittags starteten dann die Vollkontaktkämpfe. Mit insgesamt 73 Kämpfen auf nur einer Kampffläche wurde es ein langer nachmittag, aber so hatte Trainerin Madita Zeit sich nacheinander um alle Kinder zu kümmern.

Herausragend zu erwähnen ist hier Edwin Schäfer. 3 Kämpfe bis zum Sieg hatte er zu absolvieren. Den ersten Kampf ging er ruhig und etwas zurückhaltend an und gewann mit 9:2 Punkten. Den zweiten Kampf beendete Edwin durch taktische Überlegenheit schon nach 1Min. und 10 Sekunden (volle Kampfzeit 3 Min.) durch einen "Gnadentritt" und schickte den Gegener mit 12:0 und technischem K.O. nach Hause. Souverän meisterte er dann auch den Finalkampf mit 15:1 und sicherte sich den goldenen Pokal. Seine Schwester Emilie Schäfer und auch Teamkollege Phil Groß erkämpften sich beide Rang 3. Für Madita hatte sich leider kein Gegner angemeldet, so dass sie kampflos Gold bekam.
Ergebnis des Tages 4xGold, 4xBronze und 1x4.Platz

Am nächsten Samstag den 12.05.2012 startet die TKD-Gemeinschaft Witten auf den Int. Jugend Cup Meisterschaften - Vollkontakt - in Dormagen.

(Fotos: Birgit Klein-Wegener)

www.taekwondo-gemeinschaft.de

Autor:

Nicola Nitsche aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen