GUTACHTEN UND MISSACHTEN - "ACHTUNG, ACHTUNG, HIER WOHNEN MENSCHEN!"

Anzeige
12 Feinstaubüberschreitungstage bereits im Jahr 2018. Dazu hohe Stickstoffdioxidwerte, Lärm und Dreck. Die Bürger haben die ewigen Hinhalteparolen der Politik satt.

Wieder hagelte es eine schallende Ohrfeige für die Verantwortlichen der Stadt Essen: Zwei Gutachten bestätigten in dieser Woche das, was Anwohner längst propagierten: Wer Probleme der von Lärm und Giften geplagten Anwohner lösen will, sollte nicht nach autogerechten Neuerungen schielen, sondern die Lebenssituation der Essener Bürger in den Mittelpunkt rücken. Nach der Posse um den "Häuserabriss zur Luftverbesserung" kam diese neue Klatsche für Politik und Verwaltung nach Ansicht der Bürgerinitiative Gladbecker Straße mit Ansage.


Ein Kommentar in der WAZ bringt es auf den Punkt


"Das Ergebnis ist identisch mit den seit Ewigkeiten getätigten Aussagen unzähliger Anwohner und ortskundiger Bürger. Der einzige Unterschied: Diese Menschen haben der Stadt dafür keine immensen Planungskosten in Rechnung gestellt, sondern völlig kostenlos durch Einsatz von Verstand und offenen Augen das zu erwartende Ergebnis präsentiert."
(Schwalbenalfred)


"Den Stein der Weisen hat aber auch die Politik noch nicht gefunden." schreibt WAZ-Redakteur Marcus Schymiczek. Ob die Politik überhaupt ernsthaft danach gesucht hat, bezweifeln viele Bürger, denn all ihre laut geäußerten Wünsche und Anregungen wurden stetig missachtet. Genau diese fehlende Achtung der Bürgerinteressen und der Bürgergesundheit bringt den Verantwortlichen eines ein: Einen enormen Achtungsverlust. Und das ist gefährlich.

Anbei: Infos zum Gutachten
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentare
3.200
Jochen Czekalla aus Duisburg | 20.04.2018 | 14:12  
57.542
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 20.04.2018 | 14:15  
39.205
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 20.04.2018 | 16:08  
6.652
Gottfried (Mac) Lambert aus Goch | 20.04.2018 | 17:58  
2.905
Susanne Demmer aus Essen-Nord | 21.04.2018 | 11:38  
12.042
Bernfried Obst aus Herne | 29.04.2018 | 19:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.