Alles zum Thema Gladbecker Straße

Beiträge zum Thema Gladbecker Straße

Blaulicht

Kettensägen und Dönergrill aus Lembecker Pizzeria gestohlen

Dorsten. Drei Einbrüche meldet die Polizei aus Dorsten. Unter anderem wurde in eine Friedhofskapelle eingebrochen. Feldmark. In der Zeit von Freitagmittag bis Dienstagmorgen brachen unbekannte Täter eine Tür auf und drangen dann in eine Friedhofskapelle an der Gladbecker Straße ein. Die Täter machten hier keine Beute. Lembeck. In der Zeit von Sonntag, 22 Uhr bis Dienstag, 10 Uhr, brachen unbekannte Täter eine Tür auf und drangen dann in die Räume einer Pizzeria auf der Schulstraße ein....

  • Dorsten
  • 04.12.18
  • 188× gelesen
Kultur

Die neue Bühne Gladbecker- und Gerichtsstr.

schon jetzt leiden die Anwohner in den Abend- und Nachtstunden unter dem Lärm und dem Durchgangsverkehr an der Gastromeile (Kneipenlandschaft). Nach dem Feierabend- und Weihnachtsmarkt kommt jetzt eine Bühne mit Livemusik. Wer genehmigt so etwas? "Nachtruhe".

  • Bottrop
  • 01.12.18
  • 125× gelesen
Politik
Eva Beyhoff, Klaus Wilhelm Beyhoff, Christian Scholz und Ferdinand Lukhardt hoffen, dass der Radschnellweg nicht über die Gladbecker Straße geführt wird.

Gewerbetreibende lehnen Schnellradweg auf der Gladbecker Straße ab

Ein Radschnellweg soll die Innenstädte von Bottrop, Essen und Gladbeck miteinander verbinden. In Bottrop gibt es zwei Möglichkeiten der Trassenführung: Über die Gladbecker Straße und über die RAG-Trasse. Sollte der Weg über die Gladbecker Straße führen, müssten die Gewerbetreibenden um ihre Existenz bangen. Denn für die neuen, etwa drei Meter breiten Radwege, würde es statt vier Fahrspuren nur noch zwei für PKW und LKW geben. Der Verkehr über die Hauptverkehrsader müsste einspurig geführt...

  • Bottrop
  • 18.09.18
  • 123× gelesen
  •  1
  •  1
Politik
8 Bilder

Das lebensgefährliche Nichtstun einer Stadt - Unfälle auf der B224

Es ist immer wieder der Bereich zwischen Bäuminghausstraße und Berthold-Beitz-Boulevard, auf dem seit Jahrzehnten ein Unfall nach dem anderen passiert. Währenddessen übt sich die Stadt im Nichtstun. Hier kontrolliert keiner Da sich städtische Mitarbeiter zwar beharrlich um das Wegfräsen einzelner Grasbüschel auf der Mittelinsel kümmern, jedoch keiner um Rasereien, Lärm, LKW-Fahrverbote und Dreck, habe ich mich an die Stadt gewandt. Die Antwort kann man kurz fassen: HIER WIRD NICHTS...

  • Essen-Nord
  • 28.08.18
  • 605× gelesen
  •  10
  •  8
Politik
Radfahrer auf der Gladbecker Straße. Ein schöner, aber seltener Anblick. Die Stadt blockiert hier jegliche Verbesserung.

Wenn eine kritische Masse zeigt, wie es gehen kann...

Heute Abend konnte ich es live erleben: Eine Critical Mass zeigte, dass man mit mehr Raum für Radfahrer auch auf der Gladbecker Straße (B224) in Altenessen mehr Lebens- und Wohnwert schaffen kann. Dass diese stark belastete Straße keine Rolle spielt, wenn die Stadt Essen nächste Woche in Berlin ihre Pläne für bessere Luft vorstellt, sagt viel darüber aus, welchen Stellenwert der Essener Norden für Politik und Verwaltung hat. Eine Bus- und Radspur auf der kompletten B224 hätte eine...

  • Essen-Nord
  • 10.08.18
  • 197× gelesen
  •  7
  •  8
Politik
Eine Straße klagt an.
2 Bilder

Hallo, ich bin die Gladbecker Straße…

Ich habe lange geschwiegen, aber jetzt werde ich reden. Ich bin am Ende, ich kann nicht mehr. Meine Haut hat Risse und meine unzähligen Wunden sollen nicht versorgt werden. Wären da nicht die vielen Menschen, deren Heimat sich an mich anschmiegt, ich würde meinen Schlund öffnen und all die vertilgen, die mich seit Jahrzehnten quälen und aushöhlen. Sie nennen mich eine wichtige Verbindungsader, verklumpen aber mein Blut bis zum Infarkt. Längst ist mein Herzstolpern auf die Menschen und Häuser,...

  • Essen-Nord
  • 01.08.18
  • 340× gelesen
  •  17
  •  6
Politik
ASTI 224 wurde beschnitten. So werden Steuergelder richtig sinnvoll eingesetzt, nicht wahr?

Willkommen in Absurdistan - Der Irrsinn geht weiter...

ALTENESSEN - Kaum zu glauben, aber wahr: Die Stadt Essen hat den berühmtesten Baumstumpf der Stadt, ASTI 224, beschneiden lassen. Das längst als "heimliches Naturdenkmal" gefeierte Stück, das seit Jahren sein trostloses Dasein auf der B224 fristen muss, wurde mal eben einen Kopf kürzer gemacht. Man kann sich nur an den Kopf fassen.

  • Essen-Nord
  • 06.07.18
  • 2.572× gelesen
  •  5
  •  2
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

+++ Altenessen aktuell +++

Die WAZ berichtet, dass es wichtig sei, bei der aktuellen Trockenheit die Stadtbäume zu gießen, schließlich filtern diese ja Schadstoffe und liefern zudem wichtigen Schatten. Beim heutigen Stickstoffdioxidwert von 142 auf der Gladbecker Straße hieß es für mich "Auf gehts, schließlich geht es  hier um eine gesunde Umwelt. Und der Weinanbau darf ja auch nicht gefährdet werden."

  • Essen-Nord
  • 03.07.18
  • 133× gelesen
  •  3
  •  3
Überregionales

Unbekannte fordern Geld

Bottrop.Am vergangenen Donnerstag, gegen 18.30 Uhr, schellten mehrere derzeit unbekannte Männer an der Wohnungstür eine 46-jährigen Bottropers an der Gladbecker Straße. Nach Polizeiangaben bedrohten die Täter den 46-Jährigen, schlugen auf ihn ein und forderten Bargeld. Nachdem sie Bargeld erhalten hatten, flüchteten sie mit einem silberfarbenen E-Klasse Mercedes (älteres Modell) und einem dunkelblauem Ford Focus in Richtung Gladbeck. Hinweise, insbesondere zu den flüchtigen Autos, erbittet das...

  • Bottrop
  • 25.05.18
  • 25× gelesen
  •  1
Überregionales

Fahrradunfall - etwa 60-jährige Frau gesucht

Feldmark. Auf dem Fahrradweg der Gladbecker Straße sind am Dienstag, 8. Mai gegen 13.50 Uhr, ein Junge und eine unbekannte Frau zusammengestoßen. Dabei wurde ein 11-jähriges Kind aus Dorsten verletzt. Der Schaden am Fahrrad des Jungen wird auf 100 Euro geschätzt - unter anderem sind das Vorderrad und der Lenker verbogen. Da auch die Fahrradfahrerin gestürzt war, ist auch sie vermutlich verletzt. Die etwa 60-jährige Frau fuhr allerdings nach dem Unfall weiter. Eine nähere Beschreibung ist...

  • Dorsten
  • 09.05.18
  • 115× gelesen
Politik
Die heutige Autobahn A52 in Höhe der Steeler Straße in Huttrop - Altenessen kann so eine Autoschneise im Stadtteil nicht auch noch verkraften. Altenessen muß bereits mit der Auto-, Lärm- und Abgasschneise des Emscherschnellwegs leben.
5 Bilder

Grüne: Entlastung der Gladbecker Straße - geht auch ohne A 52 Weiterbau

Kerscht: Neben ÖPNV- und Radverkehrsausbau wird neue Umgehungsstraße westlich von Altenessen benötigtAngesichts der Debatte über eine Entlastung der Gladbecker Straße erklärt Christoph Kerscht, planungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Altenessen braucht eine alternative Umgehungsstraße, die die Gladbecker Straße deutlich entlastet. Mit einer neuen Autobahnzufahrt an der A 42 in Höhe Lichtenhorst und einer Überplanung des Gewerbegebiets Stadthafen im Rahmen des interkommunalen...

  • Essen-Nord
  • 02.05.18
  • 106× gelesen
  •  1
  •  2
Politik
12 Feinstaubüberschreitungstage bereits im Jahr 2018. Dazu hohe Stickstoffdioxidwerte, Lärm und Dreck. Die Bürger haben die ewigen Hinhalteparolen der Politik satt.

GUTACHTEN UND MISSACHTEN - "ACHTUNG, ACHTUNG, HIER WOHNEN MENSCHEN!"

Wieder hagelte es eine schallende Ohrfeige für die Verantwortlichen der Stadt Essen: Zwei Gutachten bestätigten in dieser Woche das, was Anwohner längst propagierten: Wer Probleme der von Lärm und Giften geplagten Anwohner lösen will, sollte nicht nach autogerechten Neuerungen schielen, sondern die Lebenssituation der Essener Bürger in den Mittelpunkt rücken. Nach der Posse um den "Häuserabriss zur Luftverbesserung" kam diese neue Klatsche für Politik und Verwaltung nach Ansicht der...

  • Essen-Nord
  • 20.04.18
  • 152× gelesen
  •  6
  •  7
Politik
Ahmad Omeirat, der integrations- und ordnungspolitische Sprecher der grünen Ratsfraktion mit neuen Arbeitsfeld jetzt auch in der Funktion des grünen Bezirksvertreters in der BV 5 für Altenessen, Vogelheim und Karnap
2 Bilder

Der grüne Nord-Stammtisch lädt ein – Schwerpunkt am 11. April: Ahmad Omeirat als neuer Bezirksvertreter für die BV 5

Neues Bezirksgrün für Altenessen, Vogelheim und Karnap Wenn der Frühling sommerliche Temperaturen erreicht und die Bäume täglich größere Blätter treiben, drehen sich auch grüne Stammtischgespräche um hoffnungsvolle neue Chancen der politischen Arbeit. Da Christiane Wandtke aus gesundheitlichen Gründen ihre Arbeit als Bezirksvertreterin der Grünen in der BV 5 leider nicht mehr weiterführen kann, rückt der grüne Ratsherr Ahmad Omeirat für diese Aufgabe nach. Solche Doppelmandate als Ratsherr und...

  • Essen-Nord
  • 10.04.18
  • 59× gelesen
Ratgeber
Vor dem Berufskolleg an der Gladbecker Straße wird das zu schnelle Fahren teuer.

Zwei neue Blitzer in Bottrop: Gezielte Aktionen gegen Raserei

Die Stadt stellt neue Blitzer auf. Es handelt sich um stationäre Anlagen mit moderner Laser-Technik. Die grünen „Tower“ werden am 11. und 12. April an zwei Standorten scharf geschaltet: An der Gladbecker Straße in Höhe der Berufsschule und an der Friedrich-Ebert-Straße in Höhe der Marie-Curie-Realschule – jeweils zwei Säulen für beide Fahrtrichtungen. Wer dann schneller als 50 Kilometer pro Stunde unterwegs ist, muss mit einem Bußgeld rechnen. Der Entscheidung für die neuen Anlagen geht...

  • Bottrop
  • 10.04.18
  • 522× gelesen
  •  1
  •  1
Politik
Folgen des Schwerlastverkehrs, der ohne Geschwindigkeitskontrollen über Altenessens marode Straßen rast.
2 Bilder

Essens politischer Beschluss für "DRECKIGE UND MARODE FASSADEN IM NORDEN"

Wenn ich lese, wie sehr die Stadt Essen das Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt – Investitionen im Quartier“ über den grünen Klee lobt, werde ich aggressiv, denn die Realität in Altenessen zeigt ein völlig anderes Bild: Vermieter wollen mitinvestieren, werden jedoch von der Politik ohne Sinn und Verstand blockiert und ausgeschlossen. Stadtdirektor Best, seine Rolle rückwärts & des Bürgers Ruf nach Politikern, die jetzt aktiv werden Da ja Herr Stadtdirektor Best nunmehr in verschiedenen...

  • Essen-Nord
  • 11.03.18
  • 168× gelesen
  •  5
  •  7
Politik

Wie sich Fahrverbote verhindern lassen.

Nun soll der Steuerzahler für die Betrügereien der Autoindustrie bezahlen. Die Autoindustrie hat durch eine manipulierte Software die Abgaswerte beim Dieselmotor auf ein Minimum reduziert. Die regulären Abgaswerte erreichen im Straßenverkehr den 10-fachen Wert an dem giftigen Stickoxide No X Ausstoß. Somit hilft es nur, dass die Fahrzeuge mit dem neuen Filtersystem nachgerüstet werden. Die Kosten für diese Nachrüstungen müssen von den Herstellern bezahlt werden. Der Autokäufer wurde in der...

  • Essen-Nord
  • 10.03.18
  • 39× gelesen
  •  2
Sport

TTV Hervest-Dorsten trauert um Till Podszadlik

Zwei Wochen nach einem schweren Verkehrsunfall verstarb am Donnerstag, den 1. März 2018, mit Till Podszadlik im jungen Alter von 16 Jahren ein lebensfrohes und engagiertes Vereinsmitglied. Während seiner fünf Jahre beim TTV lebte Till den Tischtennissport aus und bereicherte mit seiner frohen Einstellung das Vereinsleben. In seiner Jugendmannschaft erzielte Till deutliche Erfolge. Doch auch in den Herrenmannschaften war er ein regelmäßig und gern gesehener Spitzenspieler. In...

  • Dorsten
  • 03.03.18
  • 3.864× gelesen
  •  2
Natur + Garten
Mit 31 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft liegt der Jahresmittelwert 2017 in Schuir höher als in Vogelheim. Das Foto zeigt die LANUV an der Meisenburgstraße.

Belastung mit Stickstoffdioxid im Essener Süden unverändert

Das NRW-Umweltministerium hat eine erste Auswertung zur Stickstoffdioxidbelastung 2017 veröffentlicht. In der Tabelle sind vier Essener Standorte aufgelistet, und zwar aus Messstationen mit automatischer Technik: Gladbecker Straße, Steeler Straße, LANUV/Schuir sowie Vogelheim. Von einem landesweit "abnehmenden Trend der Belastungen" spricht das Ministerium - mit dem Hinweis, dass die Ergebnisse vorläufig sind. Und tatsächlich verzeichnet man an der Gladbecker Straße mit einem...

  • Essen-Süd
  • 05.02.18
  • 248× gelesen
  •  2
  •  2
Politik
Viele historische Fassaden sind auch heute noch auf der Gladbecker Straße zu finden.
3 Bilder

Wie redliche Bürger von der Stadt schikaniert werden

Dort, wo statt Gardinen zerrissene Pappkartons oder vergilbtes Zeitungspapier die Fenster zieren, schaut die Stadt Essen gerne weg. Gegenüber, wo Menschen gerne ihre Fassade verschönern wollen, blockiert die Essener Politik und Verwaltung seit Monaten in unmenschlicher Weise den Bürgerwillen zum Engagement für ein schöneres Stadtbild. Wie es den betroffenen Menschen dabei geht, interessiert die Stadt einen Dreck. Zitat: "Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Stadtplanung hat in seiner...

  • Essen-Nord
  • 16.01.18
  • 410× gelesen
  •  8
  •  10
Politik

Weniger Probleme mit Feinstaub... wohl kaum.

Weniger Probleme mit Feinstaub, schreibt die WAZ. Soll das jetzt eine positive Meldung sein? Wohl kaum. An 23 von 35 zulässigen Tagen wurde der Grenzwert im Hinblick auf die Feinstaub-Emissionen überschritten. Und was den Lärm betrifft, davon sprechen wir noch gar nicht.Es bleibt dabei, die Gladbecker Strasse gehört zu den am stärksten belasteten Straßen in NRW.Was damit auch die enorme gesundheitliche Belastung der Stadtteile mit sich bringt. Gut sichtbar wird es, putzt man Fenster oder...

  • Essen-Nord
  • 13.01.18
  • 53× gelesen
  •  2
Politik
Thomas Becker vom WDR interviewte Bürger aus Essen.

"Das ist ein Riesenbetrug und die Politik duckt sich weg" - Essen im Fokus einer WDR-Dokumentation

Gestern zeigte der WDR in der Rubrik "Die Story" die Dokumentation "Das Diesel-Desaster – Umrüsten, verkaufen, verschrotten?". Bürger aus Altenessen und Werden, als auch ein Autohändler und ein Facharzt aus unserer Stadt kamen zu Wort. Der Altenessener Reinhard Schmidt beklagt die Misere auf der Gladbecker Straße: "Hier versucht man, die Grenzwerte zu umschiffen, zu umgehen. Die Lösung, die man uns dann hier anbietet, nachdem man uns 35 Jahre ignoriert hat: Man möchte unsere Häuser...

  • Essen-Nord
  • 30.11.17
  • 280× gelesen
  •  5
  •  5
Politik

Dank dem Dieselgipfel wird jetzt endlich Alles besser.

So... der Dieselgipfel wird es jetzt richten. Man darf da durchaus skeptisch sein? Die Ergebnisse des Diesel-Gipfels sind ja mehr ein "wünsch Dir was" oder auch "hätte, könnte, sollte". Ein umstrittenes Softwareupdate, dessen Kosten die Autohersteller tragen. Die Regierung fordert eine Reduzierung des Stickoxid-Ausstoßes von nur 25 bis 30 Prozent anstelle derForderung von Bundesumweltministerium Barbara Hendricks (SPD) von mehr als 50 Prozent Einsparung. Zusätzlich fordert man von den...

  • Essen-Nord
  • 30.11.17
  • 22× gelesen
  •  1