Eine Reise ohne Wiederkehr zum roten Planeten

Anzeige
1
Hattingen: Satcom Tower | Im Jahre 2023 wollen vier Astronauten der Mission “Mars One” die Erde für immer verlassen. Es ist das Ziel von Mars One, eine menschliche Siedlung auf dem Mars zu etablieren. Nach jahrelangem Training werden zwei Frauen und zwei Männer die siebenmonatige Reise zum roten Planeten antreten. Der Mars soll das Sprungbrett der Menschheit auf ihrer Reise ins Universum werden.

Die US-Raumfahrtbehörde NASA und die Europäischen Weltraumorganisation (ESA) halten diese Pläne hinsichtlich der kurzfristigen Zeitangabe für zu verfrüht. Einen bemannten Marsflug würde demnacherst in den nächsten 10-15 Jahren realisierbar sein. In der Vergangenheit haben immer wieder einzelne Nationen oder Organisationen Absichtserklärungen zur Planung und Durchführung einer bemannten Marsmission abgegeben. Für die Vereinigten Staaten ist eine solche Mission erklärtes Fernziel. Vielleicht wird ja nach Erscheinen des Berichtes von einer bestimmten Person getwittert, dass die USA bereits schon Morgen eine bemannte Rakete zum Mars schicken werden. Mich würde nichts mehr wundern!

(Quellen teilweise WIKIPEDIA)
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
33.482
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 31.05.2017 | 19:13  
41.948
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 31.05.2017 | 19:26  
33.482
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 31.05.2017 | 19:59  
28.262
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 31.05.2017 | 20:10  
41.948
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 31.05.2017 | 20:33  
59.351
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 01.06.2017 | 06:37  
9.879
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 01.06.2017 | 11:25  
2.772
Torsten Richter-Arnoldi aus Hattingen | 04.06.2017 | 18:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.