Geht's dem Esel zu gut, dann wagt er sich aufs Eis oder muss man heutzutage wirklich alles verbieten?

Kleve: Napoleonkanal | Schlittschuhlaufen auf dem Kanal - bald nur noch eine schöne Erinnerung?

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Nachdem wir nun schon fast eine Woche Temperaturen tagsüber so um null Grad und nachts runter bis -8 Grad hatten, hörte ich im Laufe des gestrigen Tages von immer mehr Leuten, die sich mit ihren Schlittschuhen todesmutig auf zugefrorene Kanäle oder Kolke wagen wollten. Ich hatte auch schon mit dem Gedanken gespielt, dies aber direkt wieder verworfen - einerseits habe ich seit gefühlten Jahrzehnten nicht mehr auf den Kufen gestanden und zum zweiten wird mit zunehmendem Alter das Verletzungsrisiko auch nicht gerade geringer. Aber nun hatte mich der Ehrgeiz gepackt.

Aber wo waren die Schlittschuhe bloß? Hoffentlich irgendwo auf dem Dachboden! Also nix wie hoch geklettert und sämtliche Kisten durchgewühlt. Mein lieber Schwan, was man das so alles wiederfindet! Und in der vorletzten Tüte gut verpackt endlich auch die Schlittschuhe. Skeptisch musterte ich diese. Beileibe nicht das neueste Hightec-Modell sondern noch diese, die es für die Mädels mit weißem und für die Jungs mit schwarzem Schuh gab. Ok, jetzt noch die dicken Wollsocken herausgekramt sowie diverse Kleidungsstücke übereinander angezogen - und schon kann sich die Frostbeule aufs Eis wagen!

Erste Schwierigkeit war der „Abstieg“ vom Ufer bis runter auf den Kanal. Hilfe, ich fall um! Was sollen bloß die gelenkigen und über das Eis flitzenden Kinder von der alten Frau denken … aber wer nicht wagt, kann auch nichts erleben! Auf dem Eis angekommen ein paar wackelige Gehversuche - und dann ging’s richtig ab! Tatsächlich gibt es Sachen, die man wohl nie verlernt - und Schlittschuhlaufen gehört definitiv dazu. Dieses Gleiten über das Eis, die ersten Kurven vorsichtig genommen, hm, früher konnte ich auch mal rückwärts fahren!! Oh Schreck, das Ufer naht, bremsen oder rasant in die Kurve legen? Ups, das ist ja gerade noch mal gut gegangen. Ich merke, wie sich mein Gesicht zu einem großen Grinsen verzieht - Schlittschuh laufen ist einfach wunderbar! Dazu der kalte Wind, der ins Gesicht beißt, der Sonnenschein, die übrigen Schlittschuhläufer und die Spaziergänger, die vorüber wandern. Bestimmt wäre so manch einer von ihnen jetzt auch gerne auf dem Eis. Wie sagte mein Kollege gestern noch, am besten sind dann die Fragen „Hält das Eis schon?“ „Nein, ich übe mich gerade im Freischwimmen!“ müsste man eigentlich antworten …

;-)


Text: (c) Christiane Bienemann 30.12.2008
Foto vom vergangenen Wochenende
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
8.479
Christiane Bienemann aus Kleve | 07.02.2012 | 20:09  
10.072
Bernhard Braun aus Sonsbeck | 08.02.2012 | 04:30  
2.845
Klaus Ahlfänger aus Herten | 08.02.2012 | 14:32  
8.479
Christiane Bienemann aus Kleve | 08.02.2012 | 17:47  
8.479
Christiane Bienemann aus Kleve | 08.02.2012 | 22:22  
1.199
Femke Zimmermann aus Düsseldorf | 10.02.2012 | 09:59  
8.479
Christiane Bienemann aus Kleve | 10.02.2012 | 15:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.