Dwayne will kämpfen wie ein Dino

Dinosaurier, Lego und Star Wars: Im Kinderzimmer kann Dwayne die Sorgen für kurze Zeit vergessen. (Foto: Magalski)
Dwayne grinst, er ist ein fröhliche Junge. Das glückliche Bild hat aber einen Fehler. Kinder sollten keinen Mundschutz tragen und keinen Schlauch in der Brust haben. Dwayne muss. Er hat Leukämie und braucht dringend einen Spender.

Blaue Flecken am ganzen Körper. So hatte es im November begonnen. Der Bluttest beim Kinderarzt bestätigte schnell, was alle schon ahnten. In Dwaynes kleinem Körper stimmt etwas nicht. Ärzte in der Kinderklinik stellten dann nach weiteren Tests die Diagnose. Dwayne, gerade erst sechs Jahre alt, hat Präleukämie. Eine Vorstufe der akuten Leukämie. Blutkrebs. Seitdem ist vieles anders. In der Wohnung von Mama Jennifer Fabris und Papa Christian Pälmke in Bergkamen lebt die Angst. Was für andere Menschen so normal ist, könnte Dwayne in Lebensgefahr bringen, weil das Immunsystem sehr geschwächt ist. Im Supermarkt, im Kino – eben überall. Wo viele Menschen sind, lauern Keime. Eine kleine Erkältung kann zum großen Problem werden. Zur Schule kann Dwayne, der erst im Sommer eingeschult wurde, schon seit der Diagnose nicht mehr. Im Fußballverein müssen seine Kumpel nun alleine kicken. Der Mundschutz ist zum ständigen Begleiter geworden. „Damit ich wieder gesund werde, brauche ich einen Stammzellenspender“, weiß der Sechsjährige schon sehr genau und sieht dabei zuversichtlich aus, dass das klappt.

Spender werden und Kranken helfen

Heute ist ein guter Tag. Dwayne läuft durch die Wohnung, spielt und plappert. „Dann gibt es aber auch die anderen Tage, wenn er einfach müde und schlapp ist“, sagt seine Mama. Spätestens alle drei Tage muss Dwayne in die Kinderklinik Datteln, um Medikamente und Bluttransfusionen zu bekommen. Eine Freundin nähte einen schicken Stoffbeutel in den Farben von Borussia Dortmund, damit der fremde Katheder, der vor Dwaynes Bauch baumelt, ein wenig den Schrecken verliert. Die tückische Krankheit tickt wie eine unsichtbare Uhr. Die Familie hofft, dass schnell ein Spender gefunden wird. Denn irgendwann werden die Bluttransfusionen nicht mehr helfen. Jennifer Fabris und Christian Pälmke hoffen deshalb, dass sich ganz viele Menschen testen lassen. Die Typisierung tut gar nicht weh. Ein Wattestäbchen wird über die Mundschleimhaut gestrichen und zusammen mit einem Fragebogen zurück ans Labor geschickt. Kostenlos und schnell über das Internet zu bestellen. Während Dwayne auf einen Spender wartet, treten im Kinderzimmer seine Spielzeuge zur großen Schlacht an. Tapfer wie der große Dinosaurier will der Sechsjährige kämpfen – um den doofen Blutkrebs zu besiegen und wieder ein normales Leben zu führen.

Mehr zum Thema:
> Homepage der Deutschen Knochenmarkspenderdatei
> Schnelle Hilfe für Kinder in Not
> Kommentar: Werden Sie zum Helden
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.