Großer Vogel im Kanal versenkt?

Anzeige
Am Kanalufer stand am Freitagmorgen die Box mit dem toten Vogel. (Foto: Magalski)
Grausige Entdeckung am Kanal: In einer Transportbox fand ein Mann am Freitag einen Kadaver. Unbekannte hatten ein Tier wohl im Kanal versenkt, ein dicker Stein war mit in der Kiste.

Die grüne Plastikbox mit einem Gitter auf einer Seite lag am Datteln-Hamm-Kanal, direkt am Fußweg zwischen den Brücken an der Brunnenstraße und dem Stummhafen, als ein Leser des Lüner Anzeigers sie am frühen Freitagmorgen fand. Im Inneren ein totes Tier. „Es könnte ein Kormoran sein“, vermutet der Leser. Der große Vogel war bereits stark verwest und hatte wohl längere Zeit unter Wasser gelegen. „Wer macht so etwas“, fragt sich der Leser und das ist nicht das einzige Rätsel. Der Fall wirft noch mehr Fragen auf, denn unklar ist, wie das Tier in die Box gekommen sein könnte und warum der Vogel dann mit einem großen Stein beschwert im Kanal versenkt wurde. Ob sich diese schlimme Fund jemals klären lässt? Kurz nach dem Fund war die Box samt Tier vom Ufer verschwunden. Wer sie mitnahm ist unklar. Weder bei Polizei noch Feuerwehr war auf Nachfrage ein Einsatz am Kanal bekannt.

Mehr zum Thema:
> Tierquäler schossen auf jungen Kater
0
2 Kommentare
28.323
Peter Eisold aus Lünen | 09.08.2013 | 19:34  
11.084
Harald Zschauer aus Lünen | 09.08.2013 | 19:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.