Vollsperrung: Zug erfasste Frau auf Gleisen

Anzeige
Die Gleise waren dicht zwischen Lünen und Dortmund. (Foto: Magalski)
Stillstand auf der Bahnstrecke zwischen Dortmund und Lünen, am Donnerstag fuhren hier für mehrere Stunden keine Züge. Ein Intercity Express erfasste am Vormittag kurz vor dem Bahnhof in Kirchderne einen Menschen auf den Gleisen.

Die Frau, nach Ermittlungen der Bundespolizei war sie 29 Jahre alt, verstarb trotz aller Bemühungen der Retter noch am Unfallort. Im Moment laufen Untersuchungen der Polizei, im Anschluss begann dann die Bergung. Im Intercity, der von Dortmund über Lünen in Richtung Münster unterwegs war, befanden sich nach Angaben der Bundespolizei knapp über fünfhundert Fahrgäste, diese stiegen am Unglücksort in einen Ersatzzug um und fuhren mit diesem zurück zum Hauptbahnhof Dortmund. Die Sperrung der Strecke dauerte insgesamt über drei Stunden. Züge im Fernverkehr auf wurden über Hamm und Münster umgeleitet und fuhren deshalb mit etwa fünfzehn Minuten Verspätungen je Zug. Die Sperrung betraf nicht die Bahnhöfe hinter Lünen in Richtung Enschede.

Thema "Bahn" im Lokalkompass:
> Schranke stoppt Berufsverkehr am Morgen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.