Zahl der Arbeitslosen sinkt im Juni

Anzeige
Der Arbeitsmarkt im Kreis Unna ist in guter Verfassung - heißt es von der Agentur für Arbeit in Hamm. (Foto: Magalski)
Weniger Arbeitslose in allen Städten des Kreises Unna - das ist die gute Nachricht zum Monatsende. Der Trend aus Mai findet in der aktuellen Statistik eine Fortsetzung.

Im Kreis Unna sind nach den neuen Zahlen der Agentur für Arbeit in Hamm damit aktuell 17.323 Menschen ohne Arbeit, entspricht einer Arbeitslosenquote von 8,3 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat ist es eine kleine Verbesserung, verglichen mit dem Juni im letzten Jahr ein in Minus von mehr als einem halben Prozent. Lünen und Selm schaffen es mit Blick auf die prozentual stärkste Abnahme der Arbeitslosigkeit im Kreis aber nur auf die hinteren Plätze. Spitzenreiter ist Bönen, gefolgt von Kamen, Unna und Bergkamen. „Der Arbeitsmarkt im Kreis ist in einer guten Verfassung – die Anzahl der Arbeitslosen geht zurück und die Unterbeschäftigung hält Kurs. Die Flüchtlingsintegration beeinflusst den Arbeitsmarkt derzeit noch nicht negativ", bilanziert Thomas Helm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hamm. Im Sommer bestehe die Gefahr, dass die Zahl jugendlicher Arbeitsloser ansteige, der Grund dafür seien auslaufende Ausbildungsverträge.

Thema "Arbeitsmarkt" im Lokalkompass:
>Arbeitslosigkeit lag im Mai auf Rekordtief
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.