Zahl der Arbeitslosen steigt im Dezember

Anzeige
Die Arbeitslosigkeit liegt in Lünen und Selm weiter auf hohem Niveau. (Foto: Magalski)
Arbeitslosigkeit bleibt auch zum Ende des Jahres ein großes Thema. Lünen und Selm verzeichneten im letzten Monat des alten Jahres je recht starke Zunahmen bei der Zahl der Menschen ohne Job.

Im Kreis Unna waren zum Jahresende 17.445 Menschen ohne Arbeit, das ist im Vergleich zum Vormonat ein Anstieg um ein Prozent - mit Blick auf das letzte Jahr aber auch ein kleiner Erfolg. Im Dezember des letzten Jahres registrierte die Agentur für Arbeit noch 678 mehr Menschen ohne Job. Die Arbeitslosenquote liegt bei 8,4 Prozent. Fröndenberg verzeichnete im Dezember die prozentual stärkste Zunahme bei der Arbeitslosigkeit mit vier Prozent, auf dem zweiten Platz folgt Lünen mit zwei Prozent auf 5.040 Personen und Selm mit eineinhalb Prozent auf 1.001 Menschen. "Wie erwartet ist die Arbeitslosigkeit im Dezember leicht angestiegen, dies hat in erster Linie saisonale Gründe", so Thomas Helm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hamm. Im Bereich der Langzeitarbeitslosen zeige die nachhaltige Integrationsarbeit aber erfreuliche Auswirkungen, dennoch gebe es weiter viel Arbeit in den kommenden Monaten.

Thema "Arbeit" im Lokalkompass:
> Herr Minister, wie ist Ihr Job in Düsseldorf?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.