Sturmtief Heini bringt viel Wind und Regen

Anzeige
Bäume kapitulierten vor dem letzten schweren Sturm im Juli im Kreis Unna. (Foto: Magalski)
Sonnenschein und warme Temperaturen bestimmten in den letzten Wochen das Wetter, doch ab dem Nachmittag spielt der Herbst mit den Muskeln. Sturm zieht auf und zum Wochenende fällt das Thermometer.

Sturmtief Heini ist Schuld am ungemütlichen Wetter in den nächsten Tagen. Dienstag ab dem späten Nachmittag nimmt der Wind den Vorhersagen der Meteorologen nach bereits zu, in der Nacht zu Mittwoch gibt es die ersten Sturm-Böen. Windig bleibt es auch am Mittwoch, am Donnerstag und am Freitag. Sturmböen sind an diesen Tagen laut den Wetterexperten aber wohl eher die Ausnahme. Im Tausch bringt besonders der Donnerstag dafür eine Menge Regen. Samstag und Sonntag hat sich der windige Heini dann wieder verzogen, allerdings gehen dann die Temperaturen kräftig in den Keller und es droht Frost. Spannende Bücher und literweise Tee sind bei diesen Aussichten scheinbar das richtige Freizeitprogramm für den Rest der Woche.

Thema "Wetter" im Lokalkompass:
> Ticker: Kran hebt Sturm-Tannen über Haus
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.