Bedburg-Hauer hilft beim Aufbau einer Krankenstation für Hunde auf Lanzarote

Jörg Keßler mit einigen Hunden auf der Pflegestelle
2Bilder
  • Jörg Keßler mit einigen Hunden auf der Pflegestelle
  • hochgeladen von Jörg Keßler

Schon seit vielen Jahren hat sich der Bedburg-Hauer Jörg Keßler der Hilfe für Hunde auf der beliebten Ferieninsel Lanzarote verschrieben. Auf Lanzarote existieren sechs Tötungsstationen (sog. Perreras), in denen ausgesetzte oder vom Halter abgegebene Hunde untergebracht und nach 21 Tage eingeschläfert werden.

Die Tierschutzorganisation Podenco-Hilfe-Lanzarote e. V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, einige dieser Hunde vor dem Tod zu retten und sie zunächst auf der vereinseigenen Pflegestelle auf Lanzarote unterzubringen. Von Lanzarote aus werden die Hunde dann gechipt, entwurmt und geimpft in ein neues Zuhause vermittelt. „Es gibt natürlich Stimmen“, so Jörg Keßler, „die diese Arbeit kritisieren, weil wir in Deutschland viele Hunde in den Tierheimen haben, aber diesen Menschen kann ich nur anraten, sich einmal die Situation in den Perreras anzuschauen. Es ist oft grausam, wie Menschen mit anderen Lebewesen umgehen. In Deutschland würde kein Hund eingeschläfert werden, nur weil er aus dem süßen Welpenalter herausgewachsen ist oder gar an einem Baum aufgehängt, weil er nicht gut genug gejagt hat. Zudem sollte der Tierschutz auch keinen nationalen Grenzen unterliegen.“

In letzten Jahr hat Jörg Keßler im Monat Dezember einen Teil seines Jahresurlaubs dafür verwendet um auch vor Ort aktive Hilfe zu leisten. Auf der Pflegestelle befinden sich zurzeit rund 100 Hunde jeder Größe und jeden Alters, sowohl Reinrassige als auch Mischlinge. Neben den täglichen Versorgungsarbeiten wurde die Zeit zum Bau einer teilweisen Überdachung der Pflegestation sowie einer Krankenstation für verletzte und kranke Tiere genutzt. Diese Tiere werden vor ihrer Vermittlung tierärztlich behandelt und gesund gepflegt. Der gemeinnützige Verein ist auf Spenden angewiesen, um den Tieren vor Ort helfen zu können.

Weitere Informationen zum Tierschutzverein findet man im Internet unter http://www.podenco-hilfe-lanzarote.de/

Wer helfen will oder sich persönlich informieren möchte, kann sich auch direkt an Jörg Keßler wenden (Tel.: 02821-12707 oder per Mail: joerg-kessler@online.de).

Jörg Keßler mit einigen Hunden auf der Pflegestelle
Blick auf einen Teil der Pflegestelle

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen