Polizei stoppt illegales Autorennen in Bochum
Mit 200 km/h durch die Stadt

Mehr als 450 PS unter der Haube - und mit rund 200 km/h in der Innenstadt unterwegs: Die Polizei beendete in der Nacht zum Sonntag ein illegales Autorennen in der Bochumer City und stellte nicht nur die beiden beteiligten Autos, sondern auch die Führerscheine der Fahrer sicher. Was war passiert?
Auf zwei hochmotorisierte Autos wurden Polizisten in ihrem Streifenwagen gegen 00.25 Uhr im Bereich Alleestraße / Essener Straße aufmerksam. Die Fahrzeuge fuhren nebeneinander auf der Alleesstraße in Richtung Höntrop. Mit durchdrehenden Reifen beschleunigten die beiden Bochumer Fahrzeugführer (27 und 30 Jahre alt) plötzlich und lieferten sich mit stark überhöhter Geschwindigkeit ein Rennen durch den Stadtbereich. Im "Zick-Zack" überholten sie dabei rücksichtslos unbeteiligte Autos und bremsten andere Fahrzeuge durch ihr Fahrverhalten aus.
Durch die hinterherfahrenden Polizeibeamten wurden auf mehreren Kilometern Fahrstrecke Geschwindigkeiten von bis zu 200 km/h festgestellt. Im Bereich Wattenscheider Straße / Stephanstraße konnten die "Rennfahrer" angehalten werden. Sie mussten sich noch vor Ort von ihren Führerscheinen und den beiden hochpreisigen PS-Boliden verabschieden.
Zeugen, die das Verhalten beobachtet haben oder durch das Rennen gefährdet wurden, werden gebeten, sich zur Geschäftszeit bei der Polizei unter Ruf 909-5289 zu melden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen