Stadt Bochum
Verdacht auf Kampfmittel an der Kreyenfeldstraße

Im Bereich der Kreyenfeldstraße, Höhe Teimannstraße, gibt es einen Kampfmittelverdacht. Dieser wird am Mittwoch, 18. Mai, kontrolliert. Sollte sich der Verdacht bestätigen, muss das Kampfmittel im Laufe des Mittwochnachmittags entschärft werden.

Die Stadt bittet die Anwohnerinnen und Anwohner, aufmerksam den entsprechenden Informationen - zum Beispiel über die WarnApp NINA, die Social-Media-Kanäle der Stadt oder auf der Homepage www.bochum.de - zu folgen.

Für Fragen ist außerdem am Mittwoch, 18. Mai, ab 10 Uhr die Hotline unter der Telefonnummer 0234 910-3333 zu erreichen.

Autor:

Karl - Heinz Lehnertz aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.