Bochum Marketing präsentiert Ausstellung zum Spion, der aus Wattenscheid kam
Bochum: Auf Tuchfühlung mit James Bond

Der Filmjournalist, Buchautor und Bond-Kenner Dr. Siegfried Tesche (l.) und Mario Schiefelbein, Geschäftsführer Bochum Marketing, im Mini-Hubschrauber Little Nellie.
9Bilder
  • Der Filmjournalist, Buchautor und Bond-Kenner Dr. Siegfried Tesche (l.) und Mario Schiefelbein, Geschäftsführer Bochum Marketing, im Mini-Hubschrauber Little Nellie.
  • Foto: Molatta
  • hochgeladen von Petra Vesper

Sein Name ist Bond - James Bond. Und geboren ist er in Wattenscheid - so will es jedenfalls die Legende. Auf Tuchfühlung mit dem "Bochumer Jungen" und seinen berühmtesten Film-Requisiten können Fans nun in der großen James-Bond-Ausstellung gehen, die Bochum Marketing in einem derzeit leerstehenden Ladenlokal an der Kortumstraße 49 präsentiert.

Bis zum 31. März sind Requisiten aus vielen Bond-Filmen zu bewundern.
Die Ausstellung wurde von Bochum Marketing in Zusammenarbeit mit Dr. Siegfried Tesche, einem anerkannten Filmjournalisten, Buchautoren und Bond-Kenner, konzipiert. Zu den Ausstellungsstücken, die Siegfried Tesche mitbringt, gehören der Sunbeam Alpine S II aus „Dr. No“, der Ein-Mann-Hubschrauber Little Nellie aus „Man lebt nur zweimal“, der weiße Lotus Esprit aus „Der Spion, der mich liebte“ und die schwarze Yahama XJ 650 Turbo aus „Sag niemals nie“ sowie der Düsenrucksack Jet Pack aus „Feuerball“. Neben den Bond-Mobilen sind auf 500 Quadratmetern Kostüme, Drehbücher und vieles mehr zu bestaunen. Geöffnet ist die Ausstellung montags bis freitags von 15 bis 19 Uhr und an den Wochenenden von 11 bis 18 Uhr.

Bond und die Physik

Ergänzend zur Ausstellung bietet Bochum Marketing weitere Aktionen rund um das Thema James Bond an: In den Ausstellungsräumen werden zwei Vorträge von Physiker und Bond-Kenner Prof. Dr. Metin Tolan vom Lehrstuhl Experimentelle Physik an der TU Dortmund angeboten: „Geschüttelt, nicht gerührt! James Bond im Visier der Physik“ heißt es am 22. Februar und „Mythen und Fakten aus Goldfinger“ am 8. März, jeweils um 20.07 Uhr. Verkauft werden die Karten dafür ab sofort in der Bochum Touristinfo, Huestraße 9.

Bond im Kino

Im Capitol Kino in der Kortumstraße 51, direkt neben den Ausstellungsräumlichkeiten, werden während des Ausstellungszeitraums die jüngsten vier Bond-Filme mit Daniel Craig in der Hauptrolle in wechselnder Reihenfolge gezeigt. Die Aufführungszeiten sind immer montags, 15 Uhr, donnerstags, 17.30 Uhr, und sonntags, 20 Uhr.

Bond in Wattenscheid

Weiterhin bietet Bochum Marketing am 30. März sowie am 20. April eine Stadtrundfahrt zum Thema Bond und Wattenscheid an: „James Bond und der Wilde Westen“. Die etwa dreistündige Busrundfahrt startet und endet am Rathaus Wattenscheid und führt unter anderem vorbei am Stadtgarten, am Stadion und an der Zeche Holland. Start ist jeweils um 14 Uhr. Karten gibt es online unter www.bochum-tourismus.de oder direkt bei der Bochum Marketing, Huestraße 9. Fahrzeuge mit hohem Wiedererkennungsfaktor vereint die James-Bond-Ausstellung. Fotos (2): Molatta Der Filmjournalist, Buchautor und Bond-Kenner Dr. Siegfried Tesche (l.) und Mario Schiefelbein, Geschäftsführer Bochum Marketing, im Mini-Hubschrauber Little Nellie.
INFOS:

  • Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 31. März.
  • Geöffnet ist sie montags bis freitags von 15 bis 19 Uhr und an den Wochenenden von 11 bis 18 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen