Bildergalerie : Hannelore Kraft besucht die Opel Belegschaftsversammlung

11Bilder

Die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft besuchte heute die Opel Belegschaftsversammlung im Opel Werk Bochum.

Bei der Kundgebung am Tor 4 bekräftigte eine sichtlich angespannte Hannelore Kraft noch einmal Ihre Solidarität mit der Opel Belegschaft. Neben vielen Medienvertretern und politischen Gruppen haben sich auch einzelne Kollegen der Ford Werke mit den Opel Angehörigen Solidarisch erklärt.

Die Zukunft des von Schließung bedrohten Opel-Werks in Bochum ist weiter unsicher. "Es gibt keine Entscheidung zu Opel nach 2014", sagte Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke am Montag bei einer Betriebsversammlung in Bochum.

Stracke lobte ausdrücklich den Qualitätsstandard des Werkes mit knapp 3300 Beschäftigten. Andererseits müsse das Unternehmen die Kosten in den Griff bekommen.

Falls Opel die Schließung des Standorts ankündigen sollte, "brennt zehn Minuten später die Ruhr", sagte Opel-Mitarbeiter Carsten Adametz.

Einige Fakten zum Standort Bochum:

Opel setzt bereits seit 1962 auf den Standort Bochum. Mittlerweile stehen ganze drei Werke auf dem ehemaligen Zechengelände, die mit rund 5.170 Mitarbeitern der größte industrielle Arbeitgeber in der Region sind.

Auf 1,7 Millionen Quadratmetern Gesamtfläche werden hier Opel Astra, Opel Zafira, Achsen und Getriebe produziert. Allein im Jahr 2007 waren es über 240.000 Fahrzeuge.

Außerdem werden von Bochum aus weltweit rund 4.000 Opel-Vertragspartner mit Fahrzeugteilen versorgt. Ökologisch sinnvolle Automobile mit nachhaltigen Fertigungsmethoden zu bauen, gehört in Bochum seit langem zum Standard: Beispielsweise wurde die weltweit erste Lackiererei zur Verarbeitung wasserlöslicher Lacke 1987 in Bochum in Betrieb genommen.

Autor:

Frank Oppitz aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.