Haltt: "Toilette für alle muss Priorität bei der Umsetzung bekommen."

Felix Haltt, Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion

In der letzten Ratssitzung wurde die Stadtverwaltung beauftragt, neue Kernaktivitäten im Rahmen der Bochum-Strategie zu planen und umzusetzen. Eine der Kernaktivitäten beinhaltet ein Gesamtkonzept für „Bochums stille Örtchen“, damit soll auch das inklusive Angebot der sogenannten Toilette für alle umgesetzt werden. „2017 bin ich auf das Thema Toilette für alle aufmerksam geworden, meine damalige Fraktion stellte dazu dann eine Anfrage im Gesundheitsausschuss. Ein Jahr später beauftragte der Hauptausschuss sogar die Verwaltung mit der Prüfung der Umsetzung“, so Felix Haltt, Vorsitzender der FDP-Fraktion.

„Seitdem gab es viele Berichte und Sachstände. Es bildete sich eine Projektgruppe in der Verwaltung. Der USB machte sogar eine Ortsbegehung in Xanten, um eine dort im Rahmen eines Gesamtkonzeptes zur Barrierefreiheit realisierten Toilette für alle zu begutachten. Aber so richtig vorangekommen ist man immer noch nicht.“

In einer „Toilette für alle“ finden vor allem Menschen mit komplexen Behinderungen alles, was sie für ihre persönliche Hygiene brauchen. Die Toilettenräume sind groß genug, es gibt zudem eine Liege und einen Personen-Lifter.

Haltt weiter: „Im besonderen Bereich der Bochumer Innenstadt hatte die Verwaltung schon mal bis zu drei Standorte für eine Toilette für alle vorgesehen. 2020 konnte ein Standort im Bermuda-Dreieck jedoch leider nicht umgesetzt werden. Auch im Haus des Wissens ist eine Toilette für alle geplant, doch das Bauprojekt wird voraussichtlich erst Ende 2026 fertiggestellt. Das würde bedeuten, dass es womöglich von der ersten politischen Befassung bis zur Realisierung einer Toilette für alle ganze neun Jahre dauern würde. Das wäre deutlich zu lang.“

„So früh im Jahr ist es noch nicht zu spät für gute Vorsätze. Die baldige Realisierung einer Toilette für alle in der Bochumer Innenstadt sollte sich die Verwaltung ernsthaft vornehmen. Eine Toilette für alle würde Menschen mit komplexen Behinderungen, die Teilnahme am öffentlichen Leben deutlich vereinfachen“, so Haltt abschließend.

Autor:

Léon Beck (FDP) aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen