UWG: Freie Bürger fragt im Ausschuss nach den Zukunftsaussichten
Konzertmuschel im Stadtpark für Kulturschaffende freigeben

Die Konzertmuschel im Bochumer Stadtpark. Foto: UWG: Freie Bürger
4Bilder

Die Konzertmuschel im Stadtpark sowie der sich anschließende Freibereich – in früheren Zeiten ein Besuchermagnet - wird offensichtlich seit langen Jahren nicht mehr für Veranstaltungen genutzt. „Das Bauwerk aus dem Jahre 1914, zuletzt saniert 1988, verfügt über eine großen Bühne und würde gerade jetzt in der Corona-Pandemie-Zeit eine ideale Open-Air-Perspektive für zahlreiche Bochumer Kulturschaffende bieten, in den Frühlings- und Sommermonaten Musikdarbietungen, Lesungen und vieles mehr unter entsprechenden Hygienbestimmungen durchzuführen zu können“, sagt Hans-Josef Winkler von der UWG: Freie Bürger und hat jetzt eine entsprechende Anfrage in den Ausschuss für Planung und Grundstücke eingebracht.

Unter anderem bittet er um Auskunft, wie es um die Eigentumsverhältnisse bestellt ist. Und er bezieht sich zusätzlich auch auf die angrenzende Gastronomie im Park, die ebenfalls im Dornröschenschlaf liegt. „Befinden sich die Konzertmuschel, Freifläche und Gastronomie überhaupt im Besitz der Stadt Bochum? Und wenn nicht, wurden mit dem neuen Eigentümer bereits Gespräche geführt, bzw. gibt es einen Plan, wie Konzertmuschel und Gastronomie zukünftig langfristig genutzt werden könnten? Gibt es bereits Überlegungen, gemeinsam mit Bochumer Kulturtreibenden ein grundsätzliches Konzept für den Spielort Konzertmuschel zu erstellen? Die Konzertmuschel, so Winkler, könne überdies auch im Rahmen der Veranstaltung „700 Jahre Stadt Bochum“ oder durch Veranstaltungen von Bochum-Marketing bespielt werden. Der angrenzende Freibereich biete zudem viel Raum, um auch hier - den Bestimmungen entsprechend - dem Publikum mit notwendigem Abstand Platz anbieten zu können.

Bei einer Nachfrage in den Sozialen Medien habe sich sich eine hohe Mehrzahl von Bochumer Kulturanbietern für eine Nutzung ausgesprochen. „Es gab in diesem Zusammenhang auch Kritik in Richtung Stadtverwaltung, weil in der Vergangenheit entsprechende Vorschläge und Ideen zur Wiederbelebung der Spielstätte nicht oder nur ungenügend – vor allem auch im Hinblick auf die Zuständigkeit - beantwortet worden seien“, sagt Winkler.

Aktuell sind innnerhalb der Konzertmuschel großflächige Brandspuren zu sehen und am Bauwerk selbst zeigen sich diverse Schäden. Auch ist die Freifläche teilweise mit dichtem Strauchwerk überwuchert.

Autor:

Ulli Engelbrecht (UWG: Freie Bürger) aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.