RVR lässt oberirdische Verlängerung der U35 nach Recklinghausen prüfen

„Der Regionalverband Ruhr lässt vom Land die Verlängerung der U35 nach Recklinghausen prüfen. Die sogenannte Campus-Linie führt derzeit von den drei Hochschulen in Bochum-Querenburg zum Schloss Strünkede nach Herne. Von dort könnte die CDU sich gut eine oberirdische Weiterführung nach Recklinghausen vorstellen. Das entspräche alten Planungen für diese Nord-Süd-Verbindung im Ruhrgebiet“, teilt Roland Mitschke (CDU) zu Beschlüssen des Ruhrparlaments am letzten Freitag in Essen mit. „Die Strecke könnte so auch weiter ertüchtigt werden, um dann als Zubringer zu den in Ost-West-Richtung verkehrenden Linien des Rhein-Ruhr-Expresses (RRX) zu dienen“, so der Vorsitzende der CDU-Fraktion im RVR.

Das Ruhrparlament hatte sich in der vergangenen Woche mit dem ÖPNV-Bedarfsplan 2017 für Nordrhein-Westfalen befasst, der bis zum Jahr 2030 gelten soll. Der RVR hat alle vorliegenden Projektvorschläge aus den Kommunen übernommen. Ergänzt wurden drei Projekte, so auch die Prüfung der vorgenannten Streckenverlängerung nach Recklinghausen. Als weiteren Vorschlag findet sich dort der Ausbau der Straßenbahnlinie 308/318 in Bochum-Gerthe und die Prüfung der Weiterführung nach Castrop-Rauxel. „Zahlreiche Verkehrsbeziehungen zwischen dem Bochumer Norden und Castrop-Rauxel bieten einen hinreichenden Anlass für eine derartige Prüfung“, Roland Mitschke. Ende 2017 sollen die Ergebnisse der Untersuchung aller vorgeschlagener Maßnahmen vorliegen, auf deren Grundlage dann bestimmt wird, was nachfolgend aus Mitteln des Bundes und Landes finanziert wird.

Als Regionalrat für die Metropole Ruhr berät die Verbandsversammlung des RVR alle raumbedeutsamen Planungen des Landes. Es wirkt an der Aufstellung von Förderprogrammen des Landes mit. Daher ist der RVR nicht nur an der Schaffung von Planungsrecht für neue Strecken beteiligt, sondern auch an die Schaffung von Grundlagen für neue Förderprogramme. Eine solche Grundlage ist der ÖPNV-Bedarfsplan, der den bisherigen Integrierten Gesamtverkehrsplan (IGVP) ablöst.

Autor:

Jonas Löckenhoff aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen