Wie sieht eine faire Entwicklungspolitik aus?

Junge Liberale Bochum diskutieren mit politischen Experten

Entwicklungspolitik auf Augenhöhe, die beide Seiten fair behandelt und Fortschritt für alle fördert. So lautet der Grundsatz einer vernünftigen Wirtschaftsförderung Deutschlands in anderen Länder. Aber wie genau kann man dies erreichen? Sind nicht beispielsweise EU-Agrarsubventionen eher hinderlich und führen zu einer zeitlich unbegrenzten Abhängigkeit der Entwicklungsstaaten von der EU? Bedarf es vielleicht sogar einem Neustart der bisherigen Entwicklungspolitik?

Dieser zukunftsweisenden Frage gehen die Jungen Liberalen Bochum am kommenden Donnerstag, den 26.07., um 19 Uhr in der Angels Lounge nach. Als Experten hierfür sind Alice Schmidt aus Flensburg sowie der Bochumer Bundestagsabgeordnete Olaf in der Beek geladen. Schmidt promoviert aktuell zum Thema „Auswirkungen der EU Agrar- und Handelspolitik auf Subsahara-Afrika“ und in der Beek ist Obmann des Ausschusses für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit im deutschen Bundestag.

„Wir freuen uns auf spannende Einblicke in ein Thema, welches zu selten auf der Tagesordnung steht, aber unsere Zukunft maßgeblich beeinflussen wird“, so Léon Beck, Kreisvorsitzender der Jungen Liberalen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen