VfL Bochum gewinnt den Otto-Wüst-Pokal 2020
Titelverteidigung nach fünf Jahren

43Bilder

Es war eine Titelverteidigung - auch wenn fünf Jahre dazwischen lagen: Die Traditionsmannschaft des VfL Bochum sicherte sich am Samstag, 25. Januar, in der Rundsporthalle den Titel bei der Neuauflage des Otto-Wüst-Pokals für Traditionsmannschaften.

Entscheidung fiel im letzten Spiel

Klar war das allerdings erst nach dem letzten Spiel: Da trafen die Blau-Weißen auf das Team von Borussia Mönchengladbach - und ließen den gereiften "Fohlen" bei 4:1 keine Chance. Zuvor hatte das Team, das von Ata Lameck trainiert wurde, bereits die Bochumer Stadtauswahl (3:1), Borussia Dortmund (3:2) und RW Essen (2:0) geschlagen - lediglich gegen Schalke war nur ein 2:2-Remis drin. Leidenschaft und Spaß am Fußball - darüber freuten sich auch die Fans in der ausverkauften Rundsporthalle, die zudem nicht nur auf dem Feld, sondern auch an der Bande jede Menge Altstars entdecken konnten.

Autor:

Petra Vesper aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.