Betontod - Roadie for a day (Abschlusskonzert der Tour in der Zeche Bochum)

Betontod - Roadie for a day
23Bilder

Betontod: HÖREN, FÜHLEN, BRENNEN TOUR 2013

Hier möchte ich über einen aussergewöhnlichen Gewinn, einen tollen (Arbeits-)Tag und ein wunderbares Erlebnis mit ungewöhnlichen Menschen, Bands, Fans und Crew-Mitgliedern berichten.

Im Jahr 2012 habe ich bei der Zeitschrift Rockhard bei einem Preisausschreiben mitgemacht, möglicher Gewinn war: für einen Tag Roadie bei der Band "Betontod" zu sein.

Nie daran geglaubt, nie damit gerechnet: erstmals seit Jahren an ´nem Gewinnspiel teilgenommen und GEWONNEN!!!

OK, jetzt kann man(n) sagen - freiwillig arbeiten + das als Gewinn zu bezeichnen - hmmmm.... doch ja: es war ein Gewinn + ... jederzeit wieder!

Eigentlich sollte ich bereits 2012 beim Konzert in Berlin als Roadie helfen / auftauchen - gesundheitliche Gründe verhinderten mich. Am 26.01.2013 gab die Band (mit 2 Vorbands: Null DB aus Würzburg + Spit Fire aus München) ihr Abschlußkonzert in der Zeche in Bochum. Hier war ich dann endlich dabei!

Um kurz nach 12 Uhr war ich vor Ort, traf mich mit Enrico, er nahm mich in Empfang - stellte mich einigen Crew-Mitgliedern vor und wies mich in den weiteren Ablauf ein.

Die Gerätschaften (Musikinstrumente, Verstärker, PA, Lichtanlage, Dekoration, ...) waren schon ausgeladen - die Band war bereits ´ne Stunde vor Ort. Am Abend vorher waren sie noch in Lepzig, sind nachts durchgefahren und nun in Bochum gelandet. Hier fand dann das Abschlußkonzert der Tour statt.

Habe die unterschiedlichsten Handlangertätigkeiten gemacht, Transporte getätigt, beim Aufbau geholfen, das Schlagzeug mit Maik zusammengebastelt, beim Soundcheck zugesehen - und auch ein wenig am Frühstücksbuffet + am Abendessen genascht....

Der weitere Ablauf (von der genauen Platzierung der Bühnengetränke, bis hin zu Auf-, Um-, Abbauten und Aufräum- und Säuberungsaktionen....) wurde mir nochmal von Enrico erklärt, die Hälfte hab ich wohl aber vor Aufregung ... z. T. vergessen und dann auch während der Auftritte / Umbauten nicht ganz richtig gemacht - und damit nicht nach Enrico´s Geschmack und Vorgabe erledigt :-)
(Mea culpa)

Um 19 Uhr ging es mit Null DB los, sie rockten schon mal gut ab, Publikum wurde langsam warm. Anschließend (mit zwischendurch betriebsamer Hektik hinter der Bühne) ging es weiter mit den 3 Jungs von Spit Fire. Nach Aussagen der Band spielen sie eine Art "Punkabilly" - cooler Auftritt!!!

Wieder hinterher Umbauten, neue Vorbereitungen. Die roughen Anweisungen von Enrico klingen mir noch im Ohr.... DANKE - für dich immer wieder gerne "der Springer"!!

Vor dem Auftritt der 5 Männer aus Rheinberg war die Stimmung hinter der Bühne, im Aufenthaltsraum ziemlich angespannt. Das merkte man besonders Peter, dem Tourmanager an.

Dann war es so weit: die bühnenerprobten und immer erfolgreicheren Deutschrocker (Platz 10 der Albumcharts) kamen auf die Bühne - ich hatte einen fantastischen Blick - genau aus der Sicht der Band in Richtung Publikum... Sonst stehe ich vor der Bühne, nun direkt ein paar Meter neben dem Schlagzeuger!

Das ganze Repertoire (siehe Foto: Setlist) mit welchem sie die Hallen und Bühnen rocken - wow. Ein geniales Konzert, volles Programm, "Glück Auf" --- und das zum Abschluss in der ZECHE!

Während das Publikum noch feiert, beginnt für die Crew schon wieder die harte Arbeit: wie bei einem großen TETRIS-Spiel müssen all´ die tausenden von Einzelteilen wieder in Boxen, Karren, Behältnisse und schlußendlich in den Anhänger verstaut werden. Draussen ist´s noch klirrendkalt, aber durch den warmen Schweiß wird´s kompensiert...

Ungefähr um 23:30 Uhr ist die Arbeit getan, eine letzte Kaltschale mit der Band hinter der Bühne im Backstagebereich.... und für mich ist der schöne, arbeits- und erlebnisreiche Tag beendet!!! Für die Jungs beginnt der angenehme Teil des Abends...

Das die Band "Hart im Nehmen" ist, beweisen sie jeden Abend auf (und hinter) der Bühne! *g*

----------------------
Betontod ist eine deutsche Band aus Rheinberg. Sie haben über 500 Konzerte gespielt, sechs Studio- + zwei Livealben veröffentlicht.

u.a.
- Hier kommt Ärger
- Stoppt uns wenn Ihr könnt
- Live in Wien …und anderswo
- Schwarzes Blut
- Live in Rostock
- GlaubeLiebeHoffnung
- Keine Popsongs
- Antirockstars
- Entschuldigung für Nichts

----------------------
Genre(s): Deutschpunk, Deutschrock
Gründung: 1990
Website: www.betontod.de
Aktuelle Besetzung
Gesang: Oliver Meister (Meister)
Gitarre: Frank Vohwinkel (Eule)
Gitarre: Mario Schmelz
Bass: Adam Dera (Ado)
Schlagzeug: Maik Feldmann

----------------------
Auf www.wikipedia.org oder www.betontod.de befinden sich weitere Informationen über die Band.

Autor:

Volker Szmania aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen