Flucht vor der Polizei endet in Weitmar an einem Baum - Autofahrer stellt sich nach Alkoholfahrt

Die "spritzige" Flucht eines Autofahrers vor einer Polizeikontrolle in Bochum, endete am 26. Februar, gegen 20.35 Uhr, vor einem Baum "Am Buchenhain" in Weitmar. Doch was war geschehen?

In den besagten Dienstagabendstunden führten Polizisten an der
Hattinger Straße/Schloßstraße gezielte Rotlichtkontrollen durch.
Hierbei fiel den Beamten ein Kleinwagen auf, dessen Fahrer trotz Rot
zeigender Ampel über die Kreuzung fuhr. Das Auto entfernte sich
weiter auf der Hattinger Straße stadtauswärts. Die Polizeibeamten
folgten dem Wagen in ihrem Streifenwagen - sie versuchten dies
zumindest. Denn der noch unbekannte Autofahrer gab Gas! Im weiteren
Verlauf bog das Fahrzeug nach links in die Straße "Am Buchenhain" ab.
Diese führt in ein unbeleuchtetes Waldstück. Der Kleinwagen entfernte
sich immer mehr und verschwand dann aus dem Sichtfeld der Polizisten.
Doch nach einer Rechtskurve war er plötzlich wieder da. Hinter der
Kurve war der flüchtende Pkw offensichtlich frontal gegen einen Baum
geprallt. Aus dem Auto qualmte es, die Airbags hatten ausgelöst, der
Schlüssel steckte noch im Zündschloss - doch vom Fahrzeugführer,
keine Spur. Mit einem Diensthund suchten die Polizisten sodann nach
dem Flüchtigen. Das Auto wurde sichergestellt, austretende Betriebsmittel im Wald aufgefangen.

Offensichtlich bedingt durch den Fahndungsdruck, erschien einige
Zeit später der gesuchte Autofahrer auf der Wache in Linden. Der
42-jährige Mann räumte ein, den Unfall verursacht zu haben und dazu
noch unter Alkoholeinfluss gefahren zu sein. Mit seiner Einwilligung
wurden ihm anschließend Blutproben entnommen, auch der Führerschein
blieb bei der Polizei. Die "Spritztour" hätte böse ins Auge gehen
können! Nun ermittelt das Verkehrskommissariat weiter.

Autor:

Holger Crell aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.