Plauderei endet mit Straftat ... - "Zahnspangenräuber" entreißt Bochumerin die Handtasche

Zu einem eher unorthodoxen Handtaschenraub kam es
am 16. Januar an der Straße "Am Krüzweg" in Bochum-Linden.

Eine 65-jährige Bochumerin befand sich gegen 19.10 Uhr zunächst an
einem Kiosk an der Dr.-C.-Otto-Straße 2. Dort fiel der Frau ein
junger Mann auf, der ständig mit einem Smartphone telefonierte. Über
das neumodische Telefon und die Kosten von Telefonaten kamen die
beiden ins Gespräch. Gemeinsam gingen die ältere Frau und der
Jugendliche die Dr.-C.-Otto-Straße in Richtung Dahlhausen hinunter.
Über die Straße "Am Krüzweg" liefen sie weiter bis zum Tiefbauweg. In
diesem Bereich bemerkte die Bochumerin plötzlich ein verändertes
Verhalten ihres "Begleiters". Dieser positionierte sich während des
Laufens eigenartig hinter ihr. Intuitiv klemmte sich die 65-Jährige
ihre Handtasche fest an den Körper, als ihr der junge Mann von hinten
schon die Tasche wegriss. Der Räuber flüchtete eiligst die Straße "Am
Krüzweg" hinauf in Richtung "Auf dem Pfade".

Die beraubte Frau begab sich zunächst nach Hause, um dann die
Polizei zu alarmieren. Doch diese stand gegen 19.30 Uhr schon vor
ihrer Tür! Eine Passantin hatte die Handtasche in Höhe der Hausnummer
"Auf dem Pfade 29" im Schnee liegend entdeckt. Zeitgleich fuhren
Polizisten im Rahmen ihrer Streife vorbei und nahmen die "Fundsache"
an sich. Sodann suchten sie die Adresse der Tascheninhaberin auf. Bei
Nachschau stellten die überraschte Besitzerin und die Beamten fest,
dass der Inhalt vollzählig war - nichts fehlte.

Der unbekannte Täter konnte wie folgt beschrieben werden:
männlich, vermutlich deutscher Herkunft, etwa 16-17 Jahre alt, circa
177 cm groß, sehr gepflegt, schlank, braune Haare, Seitenhaare
anrasiert, oben kurz und hochstehend. Bei der Tatausführung war der
Räuber mit einer dunklen Jacke und Hose bekleidet.

Auffallend: Der junge Ganove trug eine Zahnspange, die silbernen
Brackets auf den Zähnen waren der Bochumerin im Gedächtnis geblieben.

Das nun ermittelnde Kriminalkommissariat 32 in Linden bittet um
Hinweise von Zeugen. Wer kann Angaben zum "Zahnspangenräuber" machen?
Unter der Rufnummer 0234/909-3421 werden Hinweise entgegengenommen.

Autor:

Holger Crell aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.