Personalnot
Kita Kunterbunt reduziert Öffnungszeiten

Personalnot herrscht in der Villa Kunterbunt: [spreizung]#?[/spreizung]Archivfoto: Thiele

Die Kita Villa Kunterbunt hat ihre Öffnungszeiten reduziert. An zwei Tagen in der Woche, jeweils dienstags und donnerstags, gibt es nur noch eine reguläre Betreuung von 7 bis 14 Uhr. Von 14 bis 16 Uhr gibt es zwei Notgruppen für die Kinder von Eltern, die einen "nachgewiesenen unbedingten Betreuungsbedarf haben beispielsweise wegen Berufstätigkeit".

Ein Grund: Dem personell reduzierten Kita-Team fehlt Zeit für die Vorbereitung und Nachbereitung der pädagogischen Arbeit. So steht es in einem Brief der Stadt an die Eltern der Kita.
Bereichsleiterin Claudia Wimber legt in dem Schreiben dar, dass sich die angespannte Personallage zwar in den nächsten Wochen durch die Einstellung eines Mitarbeiters entspannen werde. Trotzdem sei die personelle Ausstattung der Kita dann immer noch nicht ausreichend. Das wirke sich "natürlich auf die Qualität der Arbeit" aus.

Zum Wohl der Mitarbeiter und Kinder

Daher sei die Entscheidung getroffen worden, die Öffnungszeiten, "zum Wohl der Mitarbeiter und der Kinder", an zwei Tagen in der Woche zu reduzieren. Wörtlich heißt es: "Ich kann mir durchaus vorstellen, dass diese Maßnahme nicht gerade auf Ihr Verständnis und Wohlwollen stößt." Sobald der Personalschlüssel wieder ausreichend sei, werde die Reduzierung der Öffnungszeiten wieder zurückgenommen.

Bei einem Elternabend am Dienstag (17. März) um 19 Uhr in der Mensa der Kita haben die Kindergarten-Eltern Gelegenheit, mit Sozialdezernentin Regina Kleff und Bereichsleiterin Claudia Wimber ins Gespräch zu kommen.

Bereits am Mittwochabend (3. März) hat es einen Abend mit Bürgermeister Rajko Kravanja für die Eltern der Kita Villa Kunterbunt gegeben, in der es ebenfalls um Personalausstattung und Stellenbesetzung ging. Nach Angaben der Stadt sind in den städtischen Tageseinrichtungen, außer im Mikado und in der Villa Kunterbunt, alle Stellen besetzt.

Im Familienzentrum Mikado sei derzeit eine Stelle wegen eines Beschäftigungsverbots unbesetzt. Dies werde beispielsweise bei Schwangerschaft ausgesprochen.

Vier unbesetzte Erzieherstellen

In der Villa Kunterbunt gebe es zur Zeit vier unbesetzte Erzieherstellen und zwei unbesetzte Kinderpfleger/innen-Stellen. Drei der Vakanzen sind durch Beschäftigungsverbote hervorgerufen, zwei Personen sind in andere Einrichtungen gewechselt, zudem gibt es Langzeiterkrankungen.
Wegen dieser angespannten Personallage unterstützen in Absprache mit dem Landesjugendamt jetzt kurzfristig zwei Erzieherinnen aus anderen städtischen Kindertageseinrichtungen das Personal in der Villa Kunterbunt, zusätzlich eine ausgebildete Tagespflegerin und eine weitere 450-Euro-Kraft, die ebenfalls ausgebildete Erzieherin ist. Personalnot herrscht in der Villa Kunterbunt: Foto: Archiv

Autor:

Lokalkompass Castrop-Rauxel aus Castrop-Rauxel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen