Eberhard C. Sowka aus Dinslaken schreibt ein Kinderbuch über den fliegenden Dackel Ulk
Vom Wind erfasst

Das erste Buch von Eberhard C. Sowka erzählt die Geschichte von Rauhaar-Dackel "Ulk", der an einem stürmischen Tag am Meer plötzlich vom Wind erfasst wird und zahlreiche Abenteuer erlebt. Und warum "Ulk"? "Wir hatten früher selber Dackel", sagt der Dinslakener. "Einer davon, mein Liebling, hieß 'Ulk'. Er war besonders lustig."
  • Das erste Buch von Eberhard C. Sowka erzählt die Geschichte von Rauhaar-Dackel "Ulk", der an einem stürmischen Tag am Meer plötzlich vom Wind erfasst wird und zahlreiche Abenteuer erlebt. Und warum "Ulk"? "Wir hatten früher selber Dackel", sagt der Dinslakener. "Einer davon, mein Liebling, hieß 'Ulk'. Er war besonders lustig."
  • Foto: Lisa Peltzer
  • hochgeladen von Lisa Peltzer

"Ulk" ist nicht nur ein außergewöhnlicher Name. Mit seinen unterschiedlich langen Ohren und dem hellgelben Streifen im Fell ist "Ulk" auch ein ganz besonderer Rauhaar-Dackel. Erschaffen hat ihn der Dinslakener Eberhard C. Sowka.

Bereits in seinen jungen Jahren entdeckt Sowka seine Leidenschaft fürs Schreiben. Er verfasste vor allem Kurzgeschichten. Dem Berufsleben geschuldet kommt das Schreiben von Belletristik später zum Erliegen. Wobei: "Ich habe viele wissenschaftliche Berichte und Publikationen verfasst und konnte so das Schreiben trainieren", sagt der Doktor der Ingenieurwissenschaften. Kein Wunder also, dass er seine Passion wieder aufgriff, sobald er in Rente ging. Sein erstes Buch, das Kinderbuch "Als unser Dackel fliegen lernte", erschien Ende 2019.

Die Idee mit "Ulk" kam dem Dinslakener bei einem Strandspaziergang mit seiner Frau. "An dem Tag war es sehr stürmisch", erinnert er sich an den Urlaub. "Uns kam ein älteres Ehepaar mit einem Dackel entgegen. Dem Hund wehte die ganze Zeit der Sand ins Gesicht und er jaulte furchtbar. Ich habe mir vorgestellt, wie der Wind ihn plötzlich hochheben würde ..."

Kaum zuhause angekommen, schreibt der Dinslakener die ersten Texte auf und skizziert die ersten Bilder. Bis er das Buch jedoch in den Händen halten konnte, vergingen rund zwei Jahre. Das lag daran, dass die bevorzugte Illustratorin zunächst anderweitig beschäftigt war.

"Ich möchte die Fantasie der Kinder anregen und ihr Selbstbewusstsein fördern", sagt Eberhard C. Sowka. "Das ist immer gut, auch im Berufsleben. Zum Beispiel wenn es darum geht, Lösungen zu finden, insbesondere wenn das Gängige nicht hilft." Seine Enkel jedenfalls sind von dem Werk ihres Opas begeistert.

  • Das Buch ist im Selbstverlag in einer Auflage von 350 Stück erschienen und an allen bekannten Stellen erhältlich.
  • Die Fortsetzung "Unser Dackel ULK fliegt wieder" erscheint voraussichtlich im Januar nächsten Jahres. Natürlich hat Sowka auch bei der 48-seitigen Fortsetzung seine Enkel mit ins Boot geholt. Freuen dürfen sich die kleinen Leser auf weitere Geschichten über "Ulk". Der Rauhaar-Dackel möchte diesmal nämlich ganz hoch hinaus ...
Autor:

Lisa Peltzer aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen