„Ich bin eine Sehenswürdigkeit – Made by God“

Jugendliche aus dem fünf Gemeinden trafen sich am Montagabend mit Kaplan Pawel Czarnecki (l.) und Pastoralreferentin Simone Pieper (r.) sowie Vertretern des Seelsorgerates, um den Jugendgottesdienst vorzubereiten.
  • Jugendliche aus dem fünf Gemeinden trafen sich am Montagabend mit Kaplan Pawel Czarnecki (l.) und Pastoralreferentin Simone Pieper (r.) sowie Vertretern des Seelsorgerates, um den Jugendgottesdienst vorzubereiten.
  • hochgeladen von Tobias Stockhoff

Großer Jugendgottesdienst im Park von Schloss Lembeck am 01. September

Dorstener Norden – Am Montagabend trafen sich Jugendliche aus den fünf katholischen Pfarrgemeinden der Seelsorgeeinheit Dorsten-Nord, Vertreter des Seelsorgerates, Pastoralreferentin Simone Pieper und Kaplan Pawel Czarnecki zu einem ersten Treffen im Wulfener Pfarrhaus, um einen gemeinsamen Jugendgottesdienst vorzubereiten.

Unter dem Motto „Ich bin eine Sehenswürdigkeit – Made by God“ wollen die Jugendlichen am Samstag, dem 01. September 2012, um 18.30 Uhr eine Jugendmesse im Park von Schloss Lembeck feiern. Im Anschluss besteht dann beim Grillen die Möglichkeit, Jugendliche aus den anderen Gemeinden besser kennenzulernen. Den Abschluss bilden eine Lichterprozession und eine Eucharistische Anbetung. „Das Programm, die Musik und die Liturgie richten sich insbesondere an Jugendliche und junge Erwachsene. Aber selbstverständlich ist jeder herzlich willkommen, um diesen ganz besonderen Gottesdienst mitzufeiern“, lädt Simone Pieper ein.

Am gleichen Tag feiert die KJLB Lembeck ihr 65-jähriges Bestehen. „Wir sind sehr dankbar, dass die Landjugend sofort bereit war, ihre Jubiläumsmesse mit unserer Jugendmesse im Schlosspark zu verbinden“, lobt Czarnecki das spontane Entgegenkommen der Lembecker Landjugend. „Ein besonderer Dank geht ebenfalls an die gräfliche Familie, die offen für unser Anliegen war“, freut sich der Kaplan über die Unterstützung von Graf und Gräfin von Merveldt, die an diesem Abend ihren Park zur Verfügung stellen.

Die Ferienzeit wollen die Jugendlichen nun nutzen, um den Gottesdienst sowohl liturgisch als auch organisatorisch vorzubereiten.

Autor:

Tobias Stockhoff aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.