Jubiläum
Sitz-WürFHel mit Blick auf den Florianturm

Der siebte Sitz-WürFHel der FH Dortmund steht im Dortmunder Westfalenpark.
2Bilder
  • Der siebte Sitz-WürFHel der FH Dortmund steht im Dortmunder Westfalenpark.
  • Foto: FH Dortmund / Florian Freimuth
  • hochgeladen von Fachhochschule Dortmund

Mitten im grünen Westfalenpark zwischen Seebühne und Florianturm steht der inzwischen siebte Mega-Sitz-WürFHel, den die Fachhochschule Dortmund anlässlich ihres 50. Jubiläums zusammen mit ihren Partnern aufgestellt hat. Die markante 2,26 Meter große Holzkonstruktion ist ein idealer Ort, um zu verweilen und dem Treiben im Park zuzuschauen.

Entstanden ist dieser Jubiläums-WürFHel in Zusammenarbeit mit der Wilo-Foundation, die auch den Bau des WürFHels #6 am Schultenhof im Dortmunder Stadtteil Brünninghausen finanziell unterstützt hat. Die außergewöhnlichen Sitzmöbel wurden entworfen, konstruiert und gebaut vom Fachbereich Architektur unter Mitwirkung der Studierenden Betül Aslan, Rukan Eldes, Blerina Elshani, Beyza Özdemir, Tuğçe Şahin und Lena Wildoer-Valkysers. Neben der WürFHel-Aktion unterstützt die Wilo-Foundation auch das Jubiläums-Projekt „50 Jahre – 50 Bäume“, bei dem 50 Bäume für die Neupflanzung auf Dortmunder Schulhöfen und im Fredenbaumpark gespendet wurden.

Nachhaltigkeitspartnerin

Prof. Dr. Wilhelm Schwick, Rektor der FH Dortmund, lobte bei der offiziellen „Inbetriebnahme dieses Hinguckers“ im Westfalenpark die langjährige partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Wilo-Foundation. „Sie ist eine unserer größten Förderinnen beim Deutschlandstipendium und unterstützt damit aktiv unsere Studierenden“, so Prof. Schwick. In den vergangenen zehn Jahren hat die Wilo-Foundation 170 Stipendien an FH-Studierende vergeben. Um diese gesellschaftliche Verantwortung zu würdigen, übergab der Rektor an Stiftungsvorstand Evi Hoch ein Zertifikat, das die Wilo-Foundation als „Nachhaltigkeitspartnerin der FH Dortmund“ ausweist.

Evi Hoch, Mitglied des Stiftungsvorstands der Wilo-Foundation, und FH-Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick beim ersten Probesitzen im Westfalenpark.
  • Evi Hoch, Mitglied des Stiftungsvorstands der Wilo-Foundation, und FH-Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick beim ersten Probesitzen im Westfalenpark.
  • Foto: FH Dortmund / Florian Freimuth
  • hochgeladen von Fachhochschule Dortmund

„Bei der Förderung junger Menschen geht es uns um die Ausbildung und darüber hinaus auch um das Wirken in die Gesellschaft hinein sowie die Verbindung in die Stadt“, betonte Evi Hoch bei der Übergabe. Darum lasse die Wilo-Foundation zum Beispiel ihre Stipendiat*innen an ihrer Kulturförderung teilhaben und lade sie zu von ihr geförderten Kulturevents ein. Und darum stehe dieser Jubiläums-WürFHel hier auch genau richtig – mitten in der Stadt, sagte Evi Hoch. „Viele der Wilo-Mitarbeiter*innen leben in Dortmund, kennen diesen Park und werden sich hier über diesen WürFHel freuen“, so die Vorständin der Wilo-Foundation. Annette Kulozik, Leiterin des Geschäftsbereichs Parkanlagen, Sport- und Freizeitbetriebe der Stadt Dortmund, ergänzte: „Der Sitz-WürFHel ist für uns eine Bereicherung.“ Die Konstruktion schützt zudem einen kleinen Jungbaum, den die FH Dortmund dort angepflanzt hat. In diesem Fall ist es eine Birke.

Weitere Informationen:
www.fh-dortmund.de/wuerfel

Der siebte Sitz-WürFHel der FH Dortmund steht im Dortmunder Westfalenpark.
Evi Hoch, Mitglied des Stiftungsvorstands der Wilo-Foundation, und FH-Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick beim ersten Probesitzen im Westfalenpark.
Autor:

Fachhochschule Dortmund aus Dortmund

Sonnenstraße 96-100, 44139 Dortmund
Webseite von Fachhochschule Dortmund
Fachhochschule Dortmund auf Instagram
Fachhochschule Dortmund auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.