Engagement anerkennen

Oberbürgermeister Ullrich Sierau ehrte die Bunte Schule in der Nordstadt, Berghofener und einen Verein, der PCs upcycelt, als Gewinner und übergab bei einer Feierstunde mit der Jury die Preise der FreiwilligenAgentur.
  • Oberbürgermeister Ullrich Sierau ehrte die Bunte Schule in der Nordstadt, Berghofener und einen Verein, der PCs upcycelt, als Gewinner und übergab bei einer Feierstunde mit der Jury die Preise der FreiwilligenAgentur.
  • Foto: Günter Schmitz
  • hochgeladen von M Hengesbach

Projekte und Ehrenamtliche wurden von der FreiwilligenAgentur mit dem Preis „Engagement anerkennen“ für ihr „Engagement im Quartier“ geehrt. Viele Dortmunder engagieren sich mit viel Herz und Freude im Wohnumfeld, um ihr Quartier zu stärken. Und für viele bedeutet sich freiwillig zu engagieren eine Bereicherung. 

FreiwilligenAgentur stiftet Preise für beispielhaftes Engagement

 Gleichzeitig ist Engagement eine Säule, die als Voraussetzung für eine lebendige und vielfältige Stadtgesellschaft gilt.
Insgesamt sind 23 Bewerbungen eingegangen. Das Fazit der Jury war, dass alle Organisationen nur durch ein großes Maß an bürgerschaftlichem Engagement und viel Kreativität so hervorragende Arbeit leisten können. Gestaltungsräume für Engagement finden sich besonders auf der lokalen Ebene, was die Projekte eindrucksvoll dokumentieren.
Prämiert wurden drei Organisationen, die in besonderer Weise zum unverzichtbaren und belebenden Element der Stadtgesellschaft geworden sind. Folgende Gewinnerorganisationen dürfen sich über einen Geldpreis von je 1000 Euro und ein Dortmund-Nashorn der FreiwilligenAgentur freuen: "Ne#e Pcycle Piraten", Spielplatzprojekt "Bunte Schule" und der Verein "Unsere Mitte Steigerturm". 

PC-Piraten geben Geräte an Bedürftige

In der Kategorie „ Nachbarschaftshilfe im Quartier“ gewannen die Ne#e Pcycle Piraten.
Die Zielgruppen dabei sind vollkommen ursprungs- alters- und genderneutral. Die Ne#e Pcycle Piraten sind vielfältig aufgestellt: Sie sammeln alte PCs und Zubehör um beides erneut in den Nutzungskreislauf einzufügen. Die Ausbildung von Kindern, Jugendlichen, Flüchtlingen, Senioren, um gebrauchte Rechner zu überprüfen, aufzurüsten und mit freier Software zu bespielen und damit umzugehen, zählt auch zu den Zielen. Kostenlos werden PCs an Bedürftige oder in Einrichtungen wie Seniorentreffs, Frauenhäuser, Bürgerwohnungen, Wärmestuben und mehr weitergegeben, um Menschen Teilhabe am digitalem Leben zu ermöglichen. Außerdem werden Workshops über Programmierung von „raspberry pi“ Modulen veranstaltet, Feinstaubsensoren und Freifunkprojekte gebaut und eingesetzt.
In der Kategorie „Freizeit im Quartier“ gewann die Bunte Schule. Seit 2011 bietet sie mittlerweile an zwei Nachmittagen in der Woche ein freies Spielplatzprojekt auf dem Spielplatz an der Düppelstraße. 

Bunte Schule macht Platz zum Treff

Die Mitarbeiter und Helfer kommen mit einer Gruppe von Kindern und betreuen den Spielecontainer. Kinder können Stelzen, Springseile und Bälle zum Spielen ausleihen. Ziel ist es, Begegnungsmöglichkeiten für Kinder zu schaffen und damit Verständnis und Toleranz füreinander zu entwickeln. Durch die Spiele können die Kinder sowohl sprachlich, als auch motorisch profitieren, aber auch Regeln des Zusammenlebens lernen. Das Spielplatzangebot ermöglicht das Zusammenkommen von Kindern verschiedener Herkunft.

Berghofer machen Turm zum Zentrum

Den Preis in der Kategorie „Quartiersentwicklung“ bekam "Unsere Mitte Steigerturm"
Vor vier Jahren gründeten Berghofer die Initiative und rund 250 Ideen und Wünsche zur Zukunft Berghofens wurden aus dieser siedlungsbezogenen Bürgerbeteiligung in ein Strategie- und Handlungskonzept für die Quartiersentwicklung übernommen. Im Aufbau ist ein Netzwerk ehrenamtlicher Kooperationen mit allen Akteuren in Berghofen. Dabei sind Kirchengemeinden, die Awo, die Schule und Sport- und Kulturvereine.
Mit der Anmietung des Steigerturms durch den Verein kehrte 2016 die frühere Musikszene zurück nach Berghofen und es werden Sommerfeste, Tage des offenen Denkmals, der Berghofer Kunstmarkt und Adventsmarkt gemeinsam gefeiert. 

Autor:

M Hengesbach aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.