Auch Pikachu kommt: Der Dortmunder Westfalenpark wird zur Pokemon Safari Zone

Anzeige
Schon im Sommer vor zwei Jahren waren viele Dortmunder auf Pokemon-Jagd, wie hier am See. Doch am Wochenende wird die Pokemon Safari Zone die Zahl der Sammler bei weitem übersteigen. (Foto: Archiv/ Klinke)
 
Nicht nur der Westfalenpark, auch das Fußballmuseum und die Innenstadt wird zum Treff der Pokemonjäger. (Foto: Niantic)

Nur noch zwei Tage: Ab Samstagmorgen werden wieder unzählige Menschen dauerhaft auf ihr Handy starren, Um 9 Uhr startet die große Pokemon Safari in Dortmund. Mit Blick auf das erste Event der Pokémon GO Sommertour 2018, sagt John Hanke, Gründer und CEO von Niantic, Inc. „Wir freuen uns bereits darauf, das zweijährige Jubiläum von Pokémon GO mit allen Fans und Trainern weltweit bei der Pokémon GO Sommertour zu feiern."

Die Stadt Dortmund sei ein fantastischer Partner, um ein einmaliges Erlebnis für Trainer aus ganz Europa zu schaffen, die dabei nicht nur Pokémon GO spielen, sondern auch den sommerlichen Westfalenpark sowie die kulturellen Höhepunkte der Stadt erleben können.“

Eintritt frei zum Event

Der Eintritt zur Veranstaltung im Westfalenpark ist am Wochenende kostenlos und die Tore öffnen am Samstag, 30. Juni und Sonntag, 1. Juli um 9 Uhr. Gegen Mittag, um 12 Uhr, wird an beiden Tagen ein einmaliges Gruppenfoto von allen anwesenden Trainern gemacht. Am Samstag läuft die Pokemon Go Safari Zone bis 21 Uhr, Sonntag bis 18 Uhr.
Trainer jeden Alters können die Landschaft erkunden und viele Pokémon fangen. Einige davon erscheinen nur selten in Europa.

Lockmodule an Pokéstops

An den PokéStops im gesamten Westfalenpark sind den ganzen Tag lang Lockmodule aktiviert, und Pokemon-Fänger erhalten besondere 2-km-Eier, wenn sie die Fotoscheiben drehen. Während die Jäger der virtuellen Wesen durch das Gebiet spazieren, erscheinen Pokémon wie Icognito und Corasonn in der Wildnis. Spieler sollten die Chance nutzen, um diese Pokémon zu fangen!
Am Wochenende erstrecken sich die Aktivitäten über das gesamte Dortmunder Stadtgebiet. Dadurch können Spieler aus ganz Europa die Kulturgeschichte der Stadt durch Pokémon GO kennenlernen.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

Keine Arenen und keine Raid-Kämpfe

Es gibt keine Arenen und dadurch auch keine Raid-Kämpfe im Westfalenpark. In der Umgebung gibt es jedoch viele Gelegenheiten, um gegen starke Raid-Bosse anzutreten.
In der Safari Zone erscheinen mehr Pokémon und es gibt einige besondere Überraschungen und Aktivitäten, an denen die Trainer teilnehmen können. Wer eine Pause braucht, kann eine der Team-Lounges aufsuchen, in denen es Ladestationen für Smartphones sowie Snacks und Getränke gibt.

Schnappschüsse mit dem Lieblingspokemon

Während des Events werden Pokémon GO-Giveaways verteilt, außerdem können die Trainer an beiden Tagen an einem riesigen Gruppenfoto teilnehmen. Es wird viele Gelegenheiten geben, Schnappschüsse mit deinen Lieblingspokémon zu machen, sogar Pikachu wird für ganz besondere Fotos im Park sein. Dieses Event ist kostenlos und alle Trainer können daran teilnehmen.

Gastgeber für Tausende

Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung der Stadt Dortmund, fügt an:
„Wir freuen uns über die Möglichkeit Teil einer solch’ besonderen Veranstaltung zu sein. Die Stadt Dortmund ist es gewohnt Gastgeber für tausende Menschen aus aller Welt zu sein. Der Westfalenpark ist, als einer der größten innerstädtischen Parks Europas, wie gemacht für das Event. Aber auch im restlichen Stadtgebiet Dortmunds gibt es neben den Highlights im Spiel viel zu entdecken und zu erleben. Wir wünschen den Besuchern viel Spaß in unserer geschichtsträchtigen Stadt.”

Über Pokémon

Da war doch was: Anfang der 2000er Jahre schwappte die Begeisterungswelle für Pokemons nach Europa. Un im Sommer 2016 grassierte das Pokemonfieber auch in Dortmund. The Pokémon Company International, ein Tochterunternehmen von The Pokémon Company in Japan, verwaltet das Eigentum außerhalb Asiens und ist für das Markenmanagement, die Lizenzvergabe und das Marketing, das Pokémon-Sammelkartenspiel, die animierten TV-Serien, das Home-Entertainment und die offizielle Pokémon-Website verantwortlich. Pokémon wurde 1996 in Japan eingeführt und ist heute eine der beliebtesten Kinderunterhaltungsobjekte der Welt. Für weitere Informationen:Pokemon

Über Niantic, Inc.

Niantic, Inc. schafft mobile Echtwelterlebnisse, die Spaß, Erkundung, Entdeckung und soziale Interaktionen begünstigen. Ursprünglich innerhalb von Google gegründet, wurde Niantic, Inc. 2015 mit Investments von Google, The Pokémon Company und Nintendo gegründet. Die Echtwelt-Mobilspiele Pokémon GO, das weltweit über 800 Millionen Mal heruntergeladen wurde, und Ingress können über Google Play und den App Store heruntergeladen werden. Harry Potter: Wizards Unite ist das dritte Spiel von Niantic, Inc. und wird aktuell in Zusammenarbeit mit Warner Bros. Interactive Entertainment entwickelt. Näheres unter: Nianticlabs
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.