85-jährige Lanstroperin Erika Stunz trat zum 31. Mal beim Volkslauf in Methler an
Ein Maigang der ganz besonderen Art

Beim Volkslauf in Methler erhielt die 85-jährige Erika Stunz die Startnummer 85.
2Bilder
  • Beim Volkslauf in Methler erhielt die 85-jährige Erika Stunz die Startnummer 85.
  • Foto: Wolfgang Klaas
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Während andere Frauen in ihrem Alter den Mai-Feiertag ganz beschaulich begingen, schnappte sich Allround-Sportlerin Erika Stunz vom BV Teutonia Lanstrop wieder einmal ihre Walking-Stöcke: Die 85-jährige Lanstroperin nahm zum 31. Mal am Volkslauf im benachbarten Kamen-Methler teil. In vielen Jahren dort hat sie insgesamt 235 Kilometer absolviert.

Am Maifeiertag 1988 war Erika Stunz erstmals als Läuferin in Methler am Start.  Jahr für Jahr folgten weitere Teilnahmen, aber nicht nur in Kamen, beispielsweise auch in Bochum, Berlin, Dortmund, Hagen, Hamm, Düsseldorf, Wernigerode, Wuppertal und auf der Insel Langeoog.

Im Februar 1991 gewann sie die Kreis-Waldlauf-Meisterschaften über sechs Kilometer. Im Januar 1997 ehrte der DLV die Sportlerin für zehn Jahre Volkslaufen und absolvierten 1080 Kilometer. In den Jahren 1998 bis 2003 nahm Erika Stunz jeweils am 24-Stunden-Lauf für den guten Zweck teil, dabei legte die Lanstroperin 120 Stadionrunden zurück, was 48 Kilometern entspricht.

Und Erika Stunz war neben dem Laufen sportlich sehr vielseitig unterwegs. Bei einem Tennis-Lehrgang auf Ibiza 1988 entdeckte sie ihre Liebe zur gelben Filzkugel.Bei ihrem Verein Teutonia Lanstrop schwang sie den Tennisschläger, bis zu einem tragischen Unfall zehn Jahre später, als ihr ein hart geschlagener Ball die Sehfähigkeit auf dem linken Auge komplett nahm. Im Januar 1989 hat Erika Stunz zudem am Ski-Marathon über 42 Kilometer in Ramsau am Dachstein teilgenommen.

Im Februar 1989, bei einer Winter-Besteigung des 3004 Meter hohen Berges Hoher Dachstein hatte Stunz ihr erstes Hochgebirgs-Erlebnis.
Im Juli 1995 bestieg sie dann sogar den Breithorn-Westgipfel im Wallis, 4165 Meter hoch. Bei einem Urlaub im Juni 1996 folgte dann noch die Besteigung des Pico del Teide, 3718 Meter hoch, auf Teneriffa.
 
Krönender Abschluss ihrer großen Sport-Veranstaltungen war die Teilnahme
am 35. Internationalen Silvretta-Ferwallmarsch über 28 Kilometer und teils über eine Höhe von 2620 Meter. Stunz war damal im August 2008 die älteste Teilnehmerin in Galtür. Und beim BV Teutonia Lanstrop betreibt Erika Stunz nebenher schon über 40 Jahre Gymnastik.

Auf die Frage, warum sie seit 31 Jahren ununterbrochen am Volkslauf in Methler teilnehme, erklärte Erika Stunz, die ihrem Alter zu Ehren diesmal die Startnummer 85 erhalten hatte, ganz einfach: "Ich laufe nicht gerne alleine." Beim Volkslauf trifft sie viele Weggefährten, auch wenn einige nicht mehr den Weg nach Methler finden.

Vor zehn Jahren stieg Erika Stunz vom Laufen auf das Nordic Walking um. "Ich werde von Jahr zu Jahr langsamer, aber das ärgert mich nicht", sagt die 85-Jährige, die dabei seit über 30 Jahren von ihrem Lebensgefährten Wolfgang Klaas begleitet wird.

Beim Volkslauf in Methler erhielt die 85-jährige Erika Stunz die Startnummer 85.
Volkslauf-Veranstalter TV Germania Kaiserau würdigte Erika Stunz' sportliche Kontinuität beim Lauf- und Walking-Event in Methler mit Ehrenurkunde und Trophäe.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen