Jahreshauptversammlung der Scharnhorster Siedlergemeinschaft Grunewald/Eichkamp
Schiffsausflug auf dem Kanal, Radtour und diverse Info-Veranstaltungen geplant

Der neue Vorstand der Siedlergemeinschaft Grunewald/Eichkamp (v.l.n.r.): 1. Vorsitzender Walter Müller, Beisitzerin Sylvia Schröder-Lotholt, Schriftführerin Anja Ritter, Kassenprüferin Marion Müller, hinten Beisitzer Volker Cieplinski, Beisitzerin Karin Cieplinski, 1. Kassiererin Helga Schalla, 2. Vorsitzende Susanne Fritsch, Beisitzerin Gerda Wittig und vorn knieend Kassenprüferin Maria Weißenborn und 2. Kassiererin Renate Kühl.
  • Der neue Vorstand der Siedlergemeinschaft Grunewald/Eichkamp (v.l.n.r.): 1. Vorsitzender Walter Müller, Beisitzerin Sylvia Schröder-Lotholt, Schriftführerin Anja Ritter, Kassenprüferin Marion Müller, hinten Beisitzer Volker Cieplinski, Beisitzerin Karin Cieplinski, 1. Kassiererin Helga Schalla, 2. Vorsitzende Susanne Fritsch, Beisitzerin Gerda Wittig und vorn knieend Kassenprüferin Maria Weißenborn und 2. Kassiererin Renate Kühl.
  • Foto: Siedlergemeinschaft
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Die Scharnhorster Siedlergemeinschaft Grunewald/Eichkamp hat auf ihrer Jahreshauptversammlung im Franziskus-Zentrum einen neuen Vorstand (siehe Bildunterzeile) gewählt.

Zudem wurde das geplante Programm für das laufende Jahr vorgestellt: So wird die Gemeinschaft am 23. Juni eine „Sonntags-Kreuzfahrt“ auf dem Kanal mit der „Santa Monika“ bei Kaffee und Kuchen unternehmen.Anfang September ist erneut eine Radtour mit einer interessanten Rast mit Einkehr geplant.

Zudem sind Informationsveranstaltungen zu den Themen "Sicherheit –Einbruchsschutz" und "Brandmeldeanlagen" in Vorbereitung. Die Termine sollen zu gegebener Zeit bekannt gegeben werden, so 1. Vorsitzender Walter Müller.
 
 Auch gab der Vorstand Informationen hinsichtlich der Volksinitiative „Straßenbaubeitrag abschaffen“ bekannt. Ziel ist, die Beteiligung der Anlieger an den Straßenbaubeiträgen zu verhindern, um zum Teil hohe Kosten für sie zu vermeiden.

Als Maßnahmen für die Siedlung ist die Aufstellung eines Schaukastens zur Information der Bewohner*innen in der Nähe des Spielplatzes im Eichkamp geplant, ebenso die Umgestaltung einiger Blumenkübel in der Straße Grunewald: Sie sollen bienenfreundlichen Pflanzenbewuchs erhalten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen