30. Kolping-Sammlung "Sonne für Sambia" in Brackel
Mit Rekord-Ergebnis

Aktionsleiter Heinrich Hauschulz (2.v.l.) von der Kolpingsfamilie der St.-Clemens-Gemeinde strahlte bei der 30. Bringe-Aktion "Sonne für Sambia" ob des erzielten Rekordes mit der Sonne über Brackel um die Wette: Nie zuvor konnte so ein hohes Ergebnis mit über 2,3 Tonnen eingesammelt werden.
5Bilder
  • Aktionsleiter Heinrich Hauschulz (2.v.l.) von der Kolpingsfamilie der St.-Clemens-Gemeinde strahlte bei der 30. Bringe-Aktion "Sonne für Sambia" ob des erzielten Rekordes mit der Sonne über Brackel um die Wette: Nie zuvor konnte so ein hohes Ergebnis mit über 2,3 Tonnen eingesammelt werden.
  • Foto: Günter Schmitz
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Aktionsleiter Heinrich Hauschulz von der Kolpingsfamilie strahlte mit der Sonne über Brackel um die Wette ob des erzielten Rekords bei der 30. Gebrauchtkleidung-Bringe-Aktion "Sonne für Sambia".

Noch nie zuvor konnte so ein hohes Ergebnis mit über 2,3 Tonnen an gebrauchter Kleidung, Schuhen, aber auch gebrauchten Brillen, alten Handys, gestempelten Briefmarken sowie Münzen und Scheinen alter und ausländischer Währungen eingesammelt werden. Insgesamt konnten so schließlich 16 Bigbags zur Sortierung vom St.-Clemens-Parkplatz am Franz-Stock-Heim abgeholt werden. Zudem wurde jetzt - seit 2013 - die 20.000 Brille bei der Kolpingsfamilie Brackel abgegeben.

Besondere Beachtung bei den abgegebenen Münzen fand ein 120 Jahre alter Silberdollar, der sicherlich einige Erlebnisse erzählen könnte.

Helmut Hauschulz und seine Mitstreiter sagten indes allen Spendern ein herzliches Dankeschön.

Die nächste Kolping-Sammelaktion findet übrigens statt im Frühherbst am 28. September 2019.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen