Premiere der AWO-Olympiade übertraf alle Erwartungen

LOGO der AWO-Olympiade
11Bilder
Wo: Marie-Juchacz-Haus, Flegelstraße 42, 44319 Dortmund auf Karte anzeigen

Am Sonntag, 13.04.2014, schlug die AWO in Asseln-Husen/Kurl ein weiteres Kapitel unter den Motto "AWO bewegt" auf: Die AWO-Olympiade.

War man bei der Planung noch unsicher, ob dieses Angebot in Asseln und Umgebung auf ausreichendes Interesse stoßen würde, so konnten sich die Organisatoren schließlich über ein "volles Haus" freuen. 32 Teilnehmer/innen in 8 Teams zu jeweils 4 Personen traten in folgenden 4 Disziplinen gegeneinander an:

Kickern - Knobeln - Darten - Wii-Tennis

Für die Sieger der Einzelwettbewerbe standen Pokale bereit. Der Gesamtsieger durfte sich auf einen Wanderpokal freuen.

Großer Andrang herrschte schon zu Beginn der Veranstaltung um 11.00 Uhr im Asselner Marie-Juchacz-Haus. Organisationsleiter Michael Schüttelkorb erklärt zunächst die Spielregeln und den Organisationsablauf. Auch für das leibliche Wohl in den Spielpausen war bestens gesorgt!

Michael Schüttelkorb und sein Helferteam haben eine vielseitige Wettkampf-Möglichkeit zusammengestellt, die Jung und Alt spielerisch zusammenführt und gemeinsam um Wettbewerbs-Punkte gegeneinander antreten lässt. Der Erfolg der Veranstaltung ermutigt, die Olympiade - evtl. sogar schon im Herbst dieses Jahres - zu wiederholen. Gleichzeitig sollen Teil-Disziplinen wie Kickern und Darten als regelmäßig spielenden Sportgruppen die Angebotspalette der AWO auf Dauer erweitern.

Geehrt wurden schließlich die Sieger/innen in den Einzelwettbewerben sowie die Gesamtsieger aller 4 Disziplinen.

- Carsten Hoch gewann beim Kickern
- Niklas Schulz beim Wii-Tennis
- Frank Rabeneck beim Knobeln
- Ralf Schelke beim Darten

Die Gesamtsieger
1. Platz Sascha Bühning
2. Platz Niklas Schulz
3. Platz Carsten Hoch

Herzlichen Dank den Organisatoren, Teilnehmer/innen und Zuschauern dieser Veranstaltung. Herzlichen Dank aber auch an die Sponsoren Allianz-Versicherung (Martina Zörner), Asselner Spielwaren, KFZ-Heitfeld GbR und Link u. Link Software, die nicht nur die Pokale sondern auch einen Teil der Speisen und Getränke finanzierten. So kann ein stattlicher Erlös für das örtliche soziale Wirken der Arbeiterwohlfahrt überwiesen werden.

Es wäre schön, könnte sich die AWO-Olympiade als dauerhafter Wettkampf etablieren.

=> Weitere Impressionen von der AWO-Olympiade findet man - hier:
http://www.awo-husen-kurl.de/page90.htm

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen