Sommertheater im Regen. Notstand an der Naturbühne

Die Naturbühne Hohensyburg bietet Unterhaltung für die ganze Familie.
8Bilder
  • Die Naturbühne Hohensyburg bietet Unterhaltung für die ganze Familie.
  • hochgeladen von Sina Weber

Die Naturbühne Hohensyburg e.V. kämpft ums Überleben. Es ist vor allem das schlechte Sommerwetter, das den Mitgliedern der seit 1952 existierenden Bühne besonders dieses Jahr Zukunftsängste macht.

Die Darsteller sind überzeugt von ihren Stücken: „Für jeden ist etwas dabei. Wir haben Stücke für die Kleinsten, für die ganze Familie und auch für Erwachsene“, so Markus Beer, Regisseur an der Naturbühne. Die Zuschauer, die sich Stücke angesehen haben sind begeistert. Nur - der Mutiplikatoreneffekt bleibt aus, wenn das Wetter nicht mitspielt und keiner kommt. Wenn es am Wochenende morgens gießt, strömen die Zuschauer nicht zur Waldbühne, sondern ins Kino. Natürlich sei es schon schwierig, gegen das große Konkurrenzangebot der Stadt anzukämpfen, aber „unsere Waldbühne, ihr Angebot und die Lage sind trotzdem konkurrenzlos“, sieht Regisseur Markus Beer den Vorteil „seines“ Theaters.
200, 300 Besucher kommen im Durchschnitt zu einer der Aufführungen. Zuschauer, die aufgrund des nassen Sommers jetzt wegbleiben und schon letztes Jahr von Kälte und Regen verprellt wurden. „Und jedes Mal fallen dann auch die Einnahmen der 200, 300 Besucher weg, das geht dann in die Tausende, die uns dann fehlen“, rechnet Darsteller Bernard Urban vor. Wenn das bis zum Saisonende so weitergeht, kann es für die Waldbühne dramatische Folgen haben. Und das, obwohl viele Familien und Mitglieder sich ehrenamtlich einsetzen, viel Zeit und Kraft investieren.
Der Kampfgeist ist allen Mitgliedern der Naturbühne Hohensyburg e.V. anzumerken. Noch haben sie die Hoffnung, ihre Freilichtbühne retten zu können. Aber „wir brauchen jetzt Hilfe!“, damit die Freilichtbühne auch in Zukunft Theater mitten in der Natur bieten kann.

Das Programm:
Die Spielzeit begann im Juni mit dem Familienmusical „Vampir Winnie Wackelzahn“ – „ein Stück bereits für die kleinsten Theateranfänger“ betont Regisseur Markus Beer. Gemeinsam mit Sina Weber bringt er das Stück rund um den kleinen Vampir Winnie auf die Bühne. Das Musical wartet mit allem auf, was sich kleine und große Zuschauer nur wünschen können: Ein spannendes Abenteuer, witzige farbenfrohe Figuren, Musik zum Mitwippen und aufregende Choreografien.
Tanz und Musik bietet auch das Abendstück: „Der kleine Horrorladen“ erzählt von einer fleischfressenden Pflanze aus einer anderen Welt, die die Menschheit auslöschen will. Was sich auf den ersten Blick ziemlich abstrus anhört, wird auf der Freilichtbühne zu einem schrillen Musical, mit tollen Sängern und viel Elan.
Für die älteren Kinder und ihre Eltern ist das Stück „Ronja Räubertochter“ gedacht. Als romantische Märchennacht passt es perfekt in eine sternenklare Sommernacht im Syburger Wald.
Schließlich tritt die Naturbühne auch noch auf einer anderen Bühne auf: Unterm Sonnensegel im Westfalenpark spielt die Naturbühne das Kinderstück „Der Zauberer von Oz“.

Aufführungen noch von Juli-September, Karten unter 0231 774310, 0172 241 1954 oder info@naturbuehne.de. Weitere Informationen zu Terminen und Stücken finden Sie unter www.naturbuehne.de.

Autor:

Sina Weber aus Schwerte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen