Drachenbootrennen auf dem Phönix-See: Die WDRagons sind wieder dabei

4Bilder

Im vergangenen Jahr entschloss sich die WDR Lokalzeit Dortmund, beim Drachenboot-Rennen auf dem Phönix-See mit einem eigenen Boot anzutreten. Unter dem Namen "WDRagons" starteten 20 Zuschauerinnen u. Zuschauer der WDR Lokalzeit Dortmund und belegen unter den 27 Startern den zweiten Platz in der Gruppe B (also quasi Platz 5 insgesamt).

In diesem Jahr haben sich Sven Kroll und das Lokalzeit-Team vorgenommen, zu sehen, ob man das Ergebnis vom letzten Jahr noch toppen kann. Zunächst wurde die Crew vom vergangenen Jahr gefragt, ob sie noch mal mitmachen würde. Schnell war klar, dass man nicht die komplette Mannschaft wieder zusammenbekommt. Daher rief die Lokalzeit Dortmund erneut zu Bewerbungen auf und die freien Plätze wurden schnell aufgefüllt.

In ein Drachenboot passen 20 Personen und mind. sechs davon müssen Frauen sein, sonst werden Strafzeiten zu den eigentlichen Rennzeiten addiert.

Am vergangenen Samstag (09.08.2014) traf sich dann das diesjährige WDRagons Team zum ersten Mal. Es gab neue Trikots und anschließend wurde zusammen im Fitness-Studio trainiert. "Coach" Sven Kroll wollte wohl überprüfen, wie fit die einzelnen Mannschaftsmitglieder durch den Winter gekommen sind - und der erste Eindruck war positiv. Aber erst im Boot wird sich zeigen, ob es noch mal gelingt, aus einer Gruppe Personen, die sonst nicht zusammen trainieren, eine Mannschaft zu machen, die koordiniert und kraftvoll das Drachenboot die 250m lange Strecke ins Ziel bewegt.

Die Rennen auf dem Phönix-See finden vom 22. bis 24. August 2014 statt. Am Freitag, den 22. August, 2014 starten die Schülerklassen. Am Samstag und Sonntag starten dann die Erwachsenen, pro Tag jeweils 27 Teams.

Das WDRagons-Boot wird am 23.08.2014 an den Start gehen.

Weitere Informationen zu den Rennen gibt es hier: http://www.drachenboot-dortmund.de/

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen