Leere Lütgendortmunder Schaufenster werden kreativ gestaltet
"Die Welt auf einer Scheibe"

Der Text auf dem abgebildeten Schaufenster stammt von Dea Sinik und wurde von Aurélien Guillery gestaltet.
2Bilder
  • Der Text auf dem abgebildeten Schaufenster stammt von Dea Sinik und wurde von Aurélien Guillery gestaltet.
  • Foto: Daniel Sadrowski
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-West

"Die Welt auf einer Scheibe" ist derzeit in Lütgendortmund zu sehen: Bei dem Projekt von "Dortmund kreativ" werden freie Schaufensterflächen mit gut gestalteten Texten gefüllt und bringen auf diese Weise ein Stück Literatur und Lebendigkeit in den Stadtraum. Nachdem bereits einige Texte in der Dortmunder Innenstadt und in Marten zu finden waren, kann man jetzt auch entlang der Limbecker Straße eine Vielzahl von Texten entdecken.

In einigen Schaufenstern an der Limbecker Straße/ Hofstadtweg gab es schon seit geraumer Zeit nichts mehr zu sehen – ein Fall für die Stabstelle Kreativquartiere, die nach freien Schaufensterflächen Ausschau hält. Dem Stadtbezirksmarketing Lütgendortmund gelang es, Kontakt zum Investor herzustellen und ihn von dem künstlerischen Projekt zu überzeugen.
Die literarischen Texte, die nun im Ortskern präsentiert werden, lenken ein letztes Mal den Blick auf die leerstehenden Immobilien und regen zum Nachdenken und Träumen an – schon bald wird an dieser Stelle der Weg frei für ein Senioren-Service-Wohnprojekt.

Momente des Innehaltens

Seit jeher werden in Schaufenstern mit schön dekorierten Auslagen auch Geschichten und Zeitgeist transportiert. „Wenn Schaufensterflächen temporär nicht genutzt und somit zu Freiräumen werden, können sie Träger für andere Inhalte sein“, sagt Reinhild Kuhn von "Dortmund kreativ" . Mit dem Projekt „Die Welt auf einer Scheibe“ werden solche Geschichten erzählt. Autoren lassen gemeinsam mit Gestaltern und Typographen Textbilder entstehen, die Erzählung, Statement, Gedicht und Denkanregung sein können und für kurze Momente des Innehaltens sorgen.

Akteure vernetzen

Die Stabsstelle Kreativquartiere der Stadt Dortmund ist zentraler Ansprechpartner für die Dortmunder Kultur- und Kreativwirtschaft. Unter dem Namen "Dortmund kreativ" unterstützt die Stabsstelle die kultur- und kreativwirtschaftlichen Entwicklungen in Dortmund und stärkt die verschiedenen Akteure und Projekte durch Vernetzung. Mit Ausstellungen, Workshops, Vortragsreihen, Beratungen, Stammtischen, oder Pop-Up-Büros setzt sich Dortmund Kreativ für die Belange der Kreativen in Dortmund ein.

Der Text auf dem abgebildeten Schaufenster stammt von Dea Sinik und wurde von Aurélien Guillery gestaltet.
Die Schaufenster-Aktion in Lütgendortmund stellten vor (v.l.) Lothar Heinze (Werte und Wohnen IBAC Consulting, Birgit Durrei (Bezirksverwaltung Lütgendortmund), Björn Plenius (Werte und Wohnen IBAC Consulting), Heiko Brankamp (Bezirksbürgermeister), Reinhild Kuhn und Christian Weyers (Stabsstelle Kreativquartiere).
Autor:

Lokalkompass Dortmund-West aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen