Kleine Delegation besucht auch ohne Schlossfest die Partnerstadt Neuburg an der Donau
Besuch bei Freunden

Stadtrat Klaus Babel (l.), Oberbürgermeister Dr. Bernhard Gmehling (2.v.r.), Verkehrsvereinvorsitzender Friedhelm Lahn (3.v.l.) und Touristinfo–Chefin Christiane Dusse empfingen die Lütgendortmunder Reinhard Sack (r.) und Wilhelm Mohrenstecher ( 2.v.l.) in der Schlossfestausstellung.
2Bilder
  • Stadtrat Klaus Babel (l.), Oberbürgermeister Dr. Bernhard Gmehling (2.v.r.), Verkehrsvereinvorsitzender Friedhelm Lahn (3.v.l.) und Touristinfo–Chefin Christiane Dusse empfingen die Lütgendortmunder Reinhard Sack (r.) und Wilhelm Mohrenstecher ( 2.v.l.) in der Schlossfestausstellung.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-West

Eigentlich ist es ein fester Termin Veranstaltungskalender: Alle zwei Jahre brechen am ersten Juliwochenende ca. 150 Lütgendortmunder auf, um in Neuburg an der Donau das Schlossfest zu besuchen.

Schon seit 38 Jahren besteht die vom Vorsitzenden der Lütgendortmunder Vereine und Verbände, Reinhard Sack, gegründete Partnerschaft zwischen Lütgendortmund und der bayerischen „Stadt der Renaissance“ .

Schlossfest-Pause

In diesem Jahr macht das Neuburger Schlossfest coronabedingt Pause, aber so ganz ohne Schlossfest-Flair sollte der Termin nicht verstreichen. Aus diesem Grund präsentierte die Neuburger Tourist-Information in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverein Freunde der Stadt Neuburg unter dem Titel „Jungpfalz Vivat !“ eine Ausstellung im Rathausfletz als Hommage an das Schlossfest.
Schon im Vorfeld hatte Reinhard Sack eine Bildercollage dafür nach Neuburg gesandt, die in schönen Aufnahmen die Stationen der Freundschaft beider Kommunen darstellt.

Eigentlich drei Busse erwartet

Zu dieser Ausstellung hatte die Stadt Neuburg ihre Lütgendortmunder Partner eingeladen und so fuhr neben Vereine-Chef Reinhard Sack auch Wilhelm Mohrenstecher vom StadtbezirksMarketing Lütgendortmund in die Stadt der "jungen Pfalz“. „Traditionell kommt ihr ja mit mindesten drei Bussen am zweiten Schlossfestwochenende“ begann Neuburgs Oberbürgermeister Dr. Bernhard Gmehling seine Begrüßung der „kleinen aber feinen" Delegation aus Lütgendortmund bevor die Führung durch die mit historischen Exponaten reich bestückten Ausstellung begann. Als „treue Freunde und willkommene Gäste“ bezeichnete Friedhelm Lahn, der Vorsitzende des Verkehrsvereins Freunde der Stadt Neuburg, der für das Schlossfest verantwortlich zeichnet, die Besucher und lud sie gleich zum Treffen des Organisationskomitees am Nachmittag ein.

Freunde begrüßt

Dort konnten die Lütgendortmunder selbstverständlich „im Gewand“ und coronakonform eine Vielzahl von Freunden und Bekannten begrüßen, die ihr Interesse an der Teilnahme an der noch ausstehenden 870-Jahr-Feier Lütgendortmunds im kommenden Jahr bekundeten.
Der folgende Tag war mit Besuchen alter Freunde und einem Treffen mit Vertretern der Neuburger Stadtkapelle ausgefüllt. Mit einem herzlichen Dank an den Marketing-Beauftragten der Stadt Neuburg, Stadtrat Klaus Babel, der für die Unterkunft der Gäste aus Westfalen gesorgt hatte, ging es am Sonntag mit der Gewissheit zurück, dass zum nächsten historischen Fest in Lütgendortmund die Freunde aus Neuburg an der Donau einen Gegenbesuch machen werden.

Stadtrat Klaus Babel (l.), Oberbürgermeister Dr. Bernhard Gmehling (2.v.r.), Verkehrsvereinvorsitzender Friedhelm Lahn (3.v.l.) und Touristinfo–Chefin Christiane Dusse empfingen die Lütgendortmunder Reinhard Sack (r.) und Wilhelm Mohrenstecher ( 2.v.l.) in der Schlossfestausstellung.
Schlossfest-Organisator Friedhelm Lahn, Reinhard Sack und Wilhelm Mohrenstecher „im Gewand“ beim Treffen des Organisationskomitees.
Autor:

Lokalkompass Dortmund-West aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen