FREIE WÄHLER Düsseldorf fordern
U81 am Nordstern in den Tunnel

25. November 2020

Die Bezirksvertretung 5 beschloss gestern mit großer Mehrheit den Antrag, dass der Stadtrat bzw. der zuständige Ausschuss zeitnah die Beschlussfassung zum Bau der U 81 im 1. Bauabschnitt darauf hin überprüft, ob eine Umplanung, gegebenenfalls auch unter Inkaufnahme einer Verschiebung der Ausführung, im Hinblick auf eine Verbesserung der Planung und Erhöhung der Akzeptanz des Vorhabens bei der betroffenen Bevölkerung unter Abwägung aller Vor- und Nachteile möglich ist. Ziel sollte es sein, die vom Runden Tisch im Jahre 2014 erarbeitete Tunnel-Lösung im Bereich Flughafen-Freiligrathplatz als verkehrlich und stadtplanerische bessere Lösung im Vergleich zur aktuell in der Planung befindlichen Hochbrücke umzusetzen.

Alexander Führer, stellvertretender Geschäftsführer der Ratsgruppe Tierschutz FREIE WÄHLER und ordentliches Mitglied im Ordnungs- und Verkehrsausschuss: „Wir kämpfen seit vielen vielen Jahren an der Seite der Anwohner und Nachbarn vor Ort für den Tunnel unter dem Nordstern und unterstützen jede Initiative, die in diese Richtung geht.

Wenn Bürgerbeteiligung, wie die damals am Runden Tisch gemeinsam erarbeitete Tunnel-Lösung wirklich ernst gemeint war und jetzt hoffentlich endlich ernst genommen wird, dann muss der neue Oberbürgermeister und der neue Stadtrat das Thema U81, 1. Bauabschnitt, Tunnel erneut angehen.

Noch ist Zeit, die bestmögliche Lösung für die Menschen, für die Umwelt, für den Mix der Verkehrsmittel, für die Akzeptanz, für das Klima, für die Tiere, für die Qualitäten am Nordstern durchzusetzen.“

Foto. privat

Autor:

Alexander Führer (Tierschutz / Freie Wähler) aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.