Feuerwehr Duisburg konnte Gebäude nicht mehr retten
Hauptstelle der Duisburger Tafel abgebrannt - Polizei sucht Zeugen

Symbolfoto Feuerwehr

Sonntagnacht, 2. Dezember, um 22.33 Uhr, wurde die Feuerwehr Duisburg zur Hauptstelle der Duisburger Tafel auf der Düsseldorer Straße in Hochfeld gerufen, konnte das Gebäude allerdings nicht mehr retten. 

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das etwa acht Meter breite und zehn Meter lange eingeschossige Containergebäude bereits völlig in Flammen. Der Brand drohte auch auf ein Nachbargebäude überzuschlagen.

Wie die Polizei Duisburg mitteilt, ging eine Anwohnerin zu dem Zeitpunkt zu ihrem Pkw, der in der Sackgasse hinter dem Objekt parkte. Auf dem Weg zu ihrem Auto sei ihr ein Mann begegnet, der sich schnell von dem späteren Brandort in Richtung der Paul-Esch-Straße entfernt habe. Der Unbekannte soll 40 bis 45 Jahre alt und zwischen 1,75 Meter und 1,80 Meter groß sein. Er hatte einen leichten Bart, trug einen schwarzen Kapuzenpullover und hatte einen Rucksack dabei.

Das Kriminalkommissariat 11 bittet in dem Fall um Hinweise. Zeugen, die Angaben zu Tatverdächtigen oder dem Brandgeschehen machen können, melden sich bitte Tel. 0203/280-0.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen