Distanzierte Wirklichkeiten im Cubus

Die Ausstellung "Distanzierte Wirklichkeiten Friedrich Monzel Wim de Schamphelaere Luca Zanier" ist noch bis zum 30. April zu den gewohnten Öffnungszeiten in der Cubus - Kunsthalle zu sehen.

Die Bilder zeigen Landschafts- und Stadtphotographie, aber auch Aufnahmen größerer Hallen und Räume. Die Fotos sind hübsch anzusehen, farbig, aber unspektakulär.

Dr. Friedrich Menzel wurde 1949 in Trier geboren, lebt und arbeitet aber seit 1987 in Köln. Schwerpunkte seines Werkes sind abstrahierte Fotos mit bewegter Kamera.

De Schamphelaere wurde 1963 in Antwerpen geboren, lebt im belgischen Kontich, hat in den vergangenen Jahren aber vorrangig in Afrika gearbeitet.

Zanier stammt aus der Schweiz, wo er 1966 geboren wurde. Landschaft, Architektur, Industrie, Technik und Stilleben sind seine Themen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen