Generalprobe der FEGRO ist gelungen - 1. Kinderprinzenwiegen war ein voller Erfolg

47Bilder

Gleich drei Termine standen auf der Agenda, als sich nun zahlreiche Jecken im FEGRO Großmarkt in Duisburg-Rheinhausen zusammenfanden und sich auf einen närrischen Vormittag freuten, bei dem die Kinderprinzencrew rund um Jason I. Und Kiki I. in zahlreichen „Leckereien“ aufgewogen wurden.

Daher hatten wir in Christian Bieniek von den Ruhrpott Guggis einen hervorragenden „Co Reporter“ gefunden, der uns einige Eindrücke in Wort und Bild von diesem Ereignis vermittelt.

Als neuer Sponsor des Hauptausschusses Duisburger Karneval, richtete die FEGRO das diesjährige Kinderprinzenwiegen zum ersten Mal aus.

Um 11.11 Uhr begrüßte der Betriebsleiter der FEGRO Duisburg alle anwesenden Gäste und eröffnete damit ein rund zweistündiges Programm.

Zunächst ergriff aber der „Mann für alle Fälle“ der FEGRO, Jörg Kamperhoff, der vom Betriebsleiter kurz zuvor zum „Hühner-Prinz“ ernannt wurde, das Wort und begrüßte alle anwesenden Gäste.

Gemeinsam mit Kevin Getzel von der KG Marxloher Jecken führte er im Anschluss durch das bunte Programm.

Als Erstes gab sich der Ehrengast des Vormittags, das närrische Oberhaupt der Kinder der Stadt Duisburg, Kinderprinz Jason I. mit seiner Prinzessin Kiki I. und seinen Paginnen Coco und Maxi die Ehre. Sie zeigten natürlich ihr tolles Tanz- und Showprogramm.

Unter großem Beifall absolvierten sie ihr jeckes Programm und brachten mit ihren Liedern die anwesenden Jecken auf Hochstimmung, die bis zum Ende des Programms durchweg anhielt.

Im Anschluss daran gab es einen Showtanz, dargeboten von der TSG Rheinhausen. Die „Zappelbabes“, so wird die kleine Garde genannt, zeigten einen Showtanz 1. Klasse, der mit viel Beifall belohnt wurde.

Die TSG Rheinhausen ließ sich allerdings nicht lumpen und brachte auch ihr Tanzmariechen Hanna mit. Die gerade erst einmal 13 Jahre junge Dame zeigte ebenfalls einen erstklassigen Solo-Tanz, und an der Begeisterung des Publikums konnte man erkennen, dass sich das stete Training gelohnt hat.

Die Trainerinnen der beiden Gruppen sind Nicole und Jennifer Otto, die für diese tollen Darbietungen gleich nochmal einen Sonderapplaus bekamen.

Nach den Aufritten holte Jörg Kamperhoff spontan alle Prinzen, Kinderprinzen sowie auch Stadtprinzen auf die Bühne und versammelte auf der anderen Seite der Waage alle Kinder die in der Fegro anwesend wahren.

Plötzlich hieß es „Feuer frei“ und alle ehemaligen Prinzen warfen mit viel Spaß Kamelle in Richtung der Kinder.

Die strahlenden Gesichter der jungen Narren, die mit Freude die Kamelle einsammelten zauberten allen Anwesenden ein Lächeln ins Gesicht.
Unter den ehemaligen Kinderprinzen waren u.a Timo Lindemann sowie als Stadtprinzen a.D. Stefan Wilken und Dirk Spiller.

Im Anschluss gab es wieder einen Gardetanz. Es marschierte die Jugendtanzgarde Hohenbudberg ein. Die Hohenbudberger hatten gleich zwei Garden mit im Schlepptau.

Als erstes waren die „Großen“ an der Reihe. Sie boten einen tollen Gardetanz, der auffällig schneller war, sowohl musikalisch als auch tänzerisch, als Gardetänze, wie man ihn sonst kennt. Dieses änderte aber nichts an der Perfektion.

Nach rund 3 Minuten war der erste Tanz vorbei und es gab großen Applaus. Danach folgten die „Kleinen“. Auch diese absolvierten mit Bravour ihren Gardetanz, sehr zur Freude der anwesenden Jecken.

Nach den tollen Tänzen traf Kevin Getzel den Nagel auf dem Kopf:

„Wir können in Duisburg stolz sein, solche Tanzgarden zu haben.“

Nach viel Beifall gaben die Hohenbudberger noch einmal eine Zugabe zur Begeisterung der Anwesenden.

Das Programm ging nahtlos weiter. Als Nächstes im Programm maschierte keine geringere als die Tanzgarde der „KG Marxloher Jecken“ ein. Nachdem die „Große Garde“ sich aufgestellt hatte, zeigten sie mit viel Spass und Begeisterung einen erstklassigen Gardetanz.

Auch diese Truppe bekam wie zu erwarten sehr viel Applaus, was sie sich aber auch nach solch einer erstklassigen Leistung verdient hatte. Im Hintergrund stand die Trainerin Sabrina Lamatz und man konnte ein leichtes Lächeln erkennen, was wohl bedeutete das auch sie begeistert war von der Leistung ihrer Garde.

Nun folgte das, worauf alle Anwesenden gewartet hatten. Das „Kinderprinzenwiegen“ begann.

Die Kinderprinzencrew, allen voran Jason I., bestiegen die linke Seite der Waage. Unter großem Beifall begannen die Mitarbeiter der FEGRO Duisburg eine ganze Palette, also gut 193 Kilo Schokolade auf der anderen Seite der Waage aufzubauen.

Nachdem die Palette leer war, waren alle sehr überrascht denn der Kinderprinz stand immer noch unten. Zur Freude von HDK Präsidenten Michael Jansen, der dieses mit einigen flotten Sprüchen anfeuerte.

Karrten die FEGRO Mitarbeiter noch eine Palette heran. Nachdem auch diese leer war, ging es plötzlich ganz schnell. Die Waage ging hoch und die Freude kannte kein Halten mehr, denn über 200 Kilo Wurfmaterial waren zusammengekommen.

Unter dem Beifall der anwesenden Gäste wurden die Paletten wieder gepackt und man gratulierte dem Kinderprinz.

Nachdem das Wiegen vorbei war, gaben die Marxloher Jecken noch einmal eine Zugabe was alle anwesenden Narren freute. Zum Abschluss bedankte man sich noch einmal seitens der FEGRO und auch des HDK, dass alles so gut geklappt hatte.
Auch bedankte man sich bei den Gästen, unter denen man neben den bereits genannten u.a. die Ruhrpott – Guggis, die KG Königreich Duissern, die Ehrengarde der Stadt Duisburg, die 1. KG Rot - Weiß Hamborn Marxloh sowie der Vorstand des HDK sah.

Um 13:30 Uhr war das Spektakel dann offiziell beendet und alle Jecken gingen zufrieden nach Hause. Zuvor bedankten sie sich jedoch bei der FEGRO, da diese während der Veranstaltung auch für die Versorgung mit Getränken gesorgt hatte.

Autor:

Harald Molder aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.