AWOcura-Hygiene-Beauftragte Sabine Schriever reagiert mit Gelassenheit
"Corona-Panik? Nicht bei uns!"

Auszubildende Larissa Heikel (links) und Hygiene-Beauftragte Sabine Schriever wissen, wie wichtig das regelmäßige Händewaschen und desinfizieren ist.
  • Auszubildende Larissa Heikel (links) und Hygiene-Beauftragte Sabine Schriever wissen, wie wichtig das regelmäßige Händewaschen und desinfizieren ist.
  • Foto: AWO Duisbnurg
  • hochgeladen von Lokalkompass Duisburg

Hygiene wird groß geschrieben in den fünf AWOcura-Seniorenzentren. Und das schon immer. Deshalb erklärt Sabine Schriever, Hygiene-Beauftrage für die AWOcura-Pflege: „Unsere Standards sind bereits sehr hoch. Wir achten von jeher darauf, dass sie eingehalten werden. Durch den Coronavirus entstehen derzeit keine außergewöhnlichen Anforderungen an uns.“

Sabine Schriever informiert sich regelmäßig beim Robert Koch-Institut und der Bundeszentrale zur gesundheitlichen Aufklärung über die aktuellen Entwicklungen. Mit dem Gesundheitsamt in Duisburg tauscht sie sich ebenfalls aus. Ihre Einschätzung lautet derzeit so: „Ich sehe keinen Grund zur Panik.“ Diese Antwort erhalten auch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder die Heimleitungen der AWOcura-Pflegeeinrichtungen, wenn sie sich mit Fragen zur Virus-Welle an Sabine Schriever wenden.

Hygiene ist das A und O

Welche Zusatzaufgaben zu erfüllen sind, beschreibt sie ebenfalls: „Wir sensibilisieren noch einmal alle und stellen Informationen zur Verfügung. Die Teams können und sollen diese an die Angehörigen weitergeben.“
Entsprechende Informationsaushänge schaffen Klarheit in den einzelnen Wohnbereichen. Dabei geht es ums regelmäßige Händewaschen und Desinfizieren. Die Husten- und Niesetikette spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Sabine Schriever: „Die normale Basishygiene ist das A und O.“
Darüber hinaus gibt es Anweisungen, wie bei einem Verdachtsfall zu verfahren ist. Schutzkleidung für einen Ernstfall ist in den Häusern vorhanden. Ausreichend Desinfektionsmittel hat die AWOcura bereits geordert. Die Pläne und Vorarbeiten mussten nicht von heute auf morgen erstellt werden.
Sabine Schriever ist seit elfeinhalb Jahren als Hygienebeauftragte für die AWOcura tätig. Sie hat bereits mehrere Grippewellen erlebt, kann sich an die Aufregung angesichts des EHEC-Virus erinnern und weiß, dass der SARS-Virus vor einigen Jahren Schlagzeilen machte.
„Wir sind immer vorbereitet. Doch ich muss noch einmal betonen: Die Standards sind bei uns – ob Grippewelle oder nicht – immer hoch. Das bestätigen auch die regelmäßigen Prüfungen durch die Behörden“, sagt die Fachfrau.

Keine Hamsterkäufe

Ist Sabine Schriever wegen des Coronavirus‘ besorgt? „Nein, ich bin persönlich nicht besorgt. Ich bin behutsam, halte mich auf dem Laufenden und führe die persönliche Basishygiene durch. Ach, und auf Hamsterkäufe verzichte ich ebenfalls.“

Autor:

Lokalkompass Duisburg aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen