Chance auf Platz vier nicht genutzt!

Im letzten Vorrundenspiel unterlagen die schwachen Roten Teufel dem Tabellendritten Germania Herringen in eigener Halle mit 2:4 Toren.
Der ebenfalls keineswegs überzeugende Gast aus Herringen konnte es sich sogar leisten,
seinen Nationalspieler Liam Hages zu Hause zu lassen und für die Play-offs zu schonen, sowie drei Nachwuchsspieler und den Ersatzkeeper Timo Tegethoff einzusetzen.
Selten war die Chance größer, die sonst so oft stark auftrumpfenden Westfalen zu packen, doch ohne den neuen Cheftrainer Quim Puigvert ( musste die Iserlohner Damenmannschaft betreuen ) und den verletzten Philipp Kluge wirkten die Roten Teufel druck- und ideenlos, vergaben sage und schreibe drei Direkte Freistöße !
Der Gast aus Herringen ging nach einem Walsumer Abwehrfehler in der 5. Minute durch das Geburtstagskind Lucas Karschau mit 1:0 in Führung. Eine Minute später hätte Daniel Kutscha nach einer blauen Karte gegen Michler bereits ausgleichen können. Sein zunächst erzieltes Freistoß-Tor wurde jedoch wegen angeblich falscher Ausführung von Schiedsrichter Carsten Niestroy nicht anerkannt, die Wiederholung misslang.
In der 10. Spielminute gelang dann Kay Hövelmann mit einem Weitschuss der Ausgleich zum 1:1. Bis zur Halbzeit blieb das Spiel danach relativ offen. RESG-Schlussmann Wahlen parierte
in der 17. Minute einen „Direkten“ von Lucas Karschau ( zuvor hatte Wozny „Blau“gesehen )
die Walsumer überstanden auch das folgende Unterzahlspiel schadlos.
Kay Hövelmann hatte zwei Minuten später die Chance zum Führungstreffer, er scheiterte jedoch beim zweiten „Direkten“ für die RESG an Ersatzkeeper Tegethoff.
Auch die folgende Überzahlsituation konnten die Roten Teufel nicht zu einem weiteren Tor nutzen. Mit dem bis zu diesem Zeitpunkt gerechten 1:1 Unentschieden ging es danach in die Halbzeitpause.
Ein Herringer Doppelschlag in der 34. Minute entschied dann bereits recht früh das Spiel.
Zunächst sah Keeper Wahlen bei einem Weitschuss von Kevin Karschau nicht sehr gut aus, unmittelbar danach lochte sein Bruder Lucas zum 3:1 ein. Dominik Brandt machte in der 39. Minute mit dem 4:1 alles klar.
Zwar konnte Kay Hövelmann noch in der gleichen Minute, nach schöner Vorarbeit von Christopher Nusch, den 2:4 Anschlusstreffer erzielen aber nachdem Sebastian Wozny auch den dritten Direkten Freistoß ( nach dem 10. Gäste-Teamfoul ) vergab, brachten die Germanen das Ergebnis clever über die Zeit. Ein Unentschieden hätte den Roten Teufeln am Samstag zur Rückeroberung des 4. Tabellenplatzes gereicht, da Play-off-Gegner IGR Remscheid sich beim Tabellenführer Cronenberg mit einer 11:3 Klatsche blamierte.
Das erste Spiel der Play-off-Runde gegen die IGR Remscheid findet am 05.05.2012 in Walsum statt, eine Woche später das Rückspiel in der Hackenberghalle, in der es dann ggf. am Sonntag, den 13.05. zu einem dritten Entscheidungsspiel kommen würde.

RESG:

Wahlen, Lorz, Lemkamp, Wozny, Kulossek, Chr. Nusch, Kutscha, Hövelmann (2),
St. Jostmeier, Haas

Germania Herringen:

Tegethoff, Michler, Kevin Karschau (1), Lucas Karschau (2), Fillmer, Gürtler, Brandt (1),
Michler, Reinert, Klein,

SR: Carsten Niestroy, Lars Niestroy Zuschauer : 130

Verwarnungen/Strafzeiten: RESG: Wozny ( blau ) SKG: Michler u. Brandt ( blau )

Teamfouls: RESG 9 SKG 10

Autor:

Harald Quabeck aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen